Stadlbauer zu Plassnik: Starke Vertretung für Frauen ist unverzichtbar

Wien (SK) - "Ein eigenes Frauenministerium garantiert, dass Frauen in allen Bereichen auf eine starke Vertretung vertrauen können", betonte SPÖ-Bundesfrauengeschäftsführerin und Nationalratsabgeordnete Bettina Stadlbauer zur Aussage von Außenministerin Plassnik im heutigen "Österreich", sie könne auf ein Frauenministerium verzichten. ****

Plassnik gebe selbst zu, dass in der Gleichberechtigung in Österreich noch enorme Defizite herrschen, meinte Stadlbauer. Natürlich wäre es wichtig, dass auch Männer sich für dieses Ziel einsetzen. "Aber nur mit einer starken Vertretung wird Österreich wieder zu den fortschrittlichen Staaten in der Frauenpolitik zählen."

Der SPÖ sei es zu verdanken, dass Frauenpolitik nicht mehr an zweiter Stelle stehe, sondern wieder ins Zentrum gerückt sei. Durch die Ansiedlung im Bundeskanzleramt habe das Frauenministerium Koordinierungsfunktion und die Möglichkeit zur Mitsprache in den anderen Ministerien. Frauenministerin Bures werde dafür sorgen, dass Frauenanliegen in allen Bereichen berücksichtigt werden. "Bei den von der SPÖ geführten Ministerien können wir auf eine gute Kooperation vertrauen", meinte Stadlbauer. Die ÖVP-MinisterInnen seien nun eingeladen, sich gemeinsam mit der SPÖ für die Anliegen der Frauen stark zu machen, so Stadlbauer abschließend. (Schluss) up/mm

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0001