ÖPR: Der Österreichische-Pennäler-Ring läßt sich nicht in Kampagnen gegen HC Strache hineinziehen!

ÖPR interpretiert keine Photos von privaten Veranstaltungen, die bereits vor 20 Jahren aufgenommen wurden!

Wien (OTS) - Der Vorsitzende des Österreichischen Pennäler-Ringes - ÖPR, Udo Guggenbichler, gibt bekannt, daß die im Zusammengang mit HC Strache lancierten Fotos keiner ÖPR Veranstaltung entspringen und daher auch nicht mit diesem in Verbindung zu bringen sind.

Laut eigener Aussage hat HC Strache, als er von den Medien darauf angesprochen wurde ob auch Pennäler auf den Fotos sind, immer nur von einem privaten Treffen mit Freunden (unter ihnen auch Pennäler) gesprochen.

Es liegt nicht in der Verantwortung des Verbandes private Aktivitäten zu kommentieren, besonders wenn mittlerweile rund 20 Jahre vergangen sind.

Die Mitglieder des ÖPR haben sich in der Vergangenheit als auch heute immer als vorbildliche Demokraten der österreichischen Gesellschaft gezeigt.

Der ÖPR läßt sich nicht in Kampagnen, wie sie derzeit geführt werden, hineinziehen.

Rückfragen & Kontakt:

Österreischischer-Pennäler-Ring
Vorsitzender Udo Guggenbichler
guggenbichler@oepr.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0003