Neue Initiative "Hand-Werks-Kunst" auf der Wieden

Wien (OTS) - Fünf engagierte Unternehmer auf der Wieden haben die Initiative "Hand-Werks-Kunst" ins Leben gerufen. Die in der Umgebung des St. Elisabeth-Platzes etablierten Betriebe stellen den Zusammenschluss am Mittwoch, 24. Jänner, erstmals der Öffentlichkeit vor. In fünf Werkstätten beziehungsweise Ateliers sind zwischen 16 und 21 Uhr Ausstellungen zu sehen und es werden Konzert-Programme geboten. Auskünfte über alle Standorte und Aktivitäten der Mitglieder der Initiative "Hand-Werks-Kunst" sind unter der Rufnummer 4000/04 110 beim Büro der Bezirksvorstehung Wieden zu erfragen (Zuschriften per E-Mail: post@b04.magwien.gv.at ). Von einer Wachs-Werkstatt bis hin zur Schmuck-Gestaltung reicht das Wirken der "Hand-Werks-Kunst"-Partner.

BV Susanne Reichard unterstützt "Hand-Werks-Kunst"

Die Bezirksvorsteherin der Wieden, Susanne Reichard, begrüßt die Gründung der Initiative "Hand-Werks-Kunst" und unterstützt die Geschäftsleute. Folgende Betriebe beteiligen sich an dem Projekt:
Atelier GoldRichtig (Goldeggasse 21), Werkstatt für Schmuck (Goldeggasse 21/Hof), Kunst-Service (St. Elisabeth-Platz 6), Couture (Belvederegasse 35), Wiener Wachswerkstatt (Argentinierstraße 60/6a). In den fünf Geschäftsräumlichkeiten gibt es am kommenden Mittwoch zeitversetzt zwischen 16 und 21 Uhr schöne Musik-Programme. Von zarten Harfen-Klängen bis zur Kammermusik erstreckt sich der Ohrenschmaus. Jeder Besucher erhält Informationen zu den Leistungen der einzelnen Firmen. (Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Oskar Enzfelder
Tel.: 4000/81 057
enz@m53.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0007