Orkan Kyrill - BZÖ-Chef Westenthaler fordert Kulanz seitens der Versicherungen

Betroffenen Menschen schnell und unbürokratisch helfen

Wien (OTS) - "Dieser Orkan Kyrill hat großen und bisher unbezifferbaren Schaden angerichtet. Diese Situation ist gerade für die betroffenen Menschen schwer zu bewältigen. Den ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern und den Blaulichtorganisationen ist für die rasche Hilfe vor Ort und ihren Einsatz zum Wohle der Bevölkerung zu danken. Wir appellieren daher an die Versicherungen, die zu erwartenden Schadensmeldungen schnell und unbürokratisch zu erledigen. Es wäre gerade in dieser Situation sehr nützlich, wenn die Versicherungen den Geschädigten entgegenkommen und ihren Teil zur Wiedergutmachung beitragen", so BZÖ-Chef und Klubobmann Peter Westenthaler am Freitag in Wien.

Rückfragen & Kontakt:

Bündnis Zukunft Österreich (BZÖ)

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZO0007