Kräuter: Ziel der Verhandlungen bleibt Vollausstieg

Schweizer Leasingvariante noch nicht abgeschrieben

Wien (SK) - "Unser Ziel muss es weiterhin sein, einen Vollausstieg aus dem Vertrag zu erreichen", betont SPÖ-Rechnungshofsprecher und Fraktionsvorsitzender im Eurofighter-Untersuchungsausschuss Günther Kräuter. In einem Interview mit dem aktuellen "Format" bekräftigt Kräuter, dass der Untersuchungsausschuss in den kommenden Wochen mit Verteidigungsminister Norbert Darabos eng zusammenarbeiten wird. "Wichtig ist, dass nun im Verteidigungsministerium kein EADS-Lobbyist mehr sitzt, sondern mit Norbert Darabos ein Minister, der wirklich im Sinne der Österreicher handelt." Ein Vertragsausstieg sei nicht ausgeschlossen, da im Ausschuss bereits bisher unzählige Ungereimtheiten aufgetaucht seien. ****

Kräuter bekräftigte auch die Option, die Leasingvariante mit der Schweiz noch nicht abzuschreiben. "Auch Schweizer Medienberichte lassen hier erkennen, dass es in der Schweiz Spielraum gibt. Auch hier scheint mir das letzte Wort noch nicht gesprochen zu sein", so Kräuter abschließend. (Schluss) js

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0002