Wiener Grüne empfehlen neue Stromrechnung für Wien

Wien (OTS) - Als Vorschlag für eine neue Beilage zu den herkömmlichen Stromabrechnungen präsentierte der Energiesprecher der Wiener Grünen, GR Mag. Christoph Chorherr, am Freitag im Rahmen eines Mediengespräches einen Entwurf, demnach es dem Stromkunden deutlich leichter gemacht werden soll, seinen eigenen Jahres-Stromverbrauch adäquat einzuschätzen. Wesentlicher Bestandteil dieser neuen Information ist eine graphische Skala, wo, gemessen am Jahres-Verbrauch, der Kunde sich zwischen "Super" (1000 kWh/Jahr) bis zu "Superschlecht" (4000 kWh/Jahr) einordnen kann. Die derzeitige Information der WienEnergie sei zutiefst kundenunfreundlich, so Chorherr, weil unübersichtlich und nicht auf das Wesentliche konzentriert. Darüber hinaus werde bislang keine praxistaugliche Einbindung des individuellen Stromverbrauchs mit dem Kyoto-Ziel (Minus 13 Prozent Energieverbrauch) hergestellt. Nichtsdestotrotz gebe es viele praktische Einsparungsmöglichkeiten im Haushalt, die die private Erreichung des Kyoto-Zieles, besagte minus 13 Prozent und damit finanziell auch etwa 33 Euro im Jahr einzusparen, möglich machen.

Weitere Informationen dazu: Grüner Klub im Rathaus, Tel.:
4000/81814, im Internet unter http://wien.gruene.at/ . (Schluss) hch

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Hans-Christian Heintschel
Tel.: 4000/81 082
hch@m53.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0011