Orkan Kyrill - Haubner fordert schulfreien Tag in betroffenen Gebieten!

Sicherheit unserer Kinder hat absolute Priorität

Wien (OTS) - Die stv. Klubobfrau und BZÖ-Bildungssprecherin, Abg. Ursula Haubner, forderte heute anlässlich der Orkanwarnung für morgen Freitag einen generellen schulfreien Tag in den betroffenen Gebieten. "Wetterexperten warnen eindringlich vor Gefahren und Schäden aufgrund der zu erwartenden Sturmböen von bis zu 130 Km/h. Es entsteht der Eindruck, dass man in einigen Bundesländern nicht ausreichend vorbereitet ist und die Situation nicht ernst genug nimmt. Diese Säumigkeit ist äußerst unverantwortlich".

Haubner wies in diesem Zusammenhang darauf, dass laut Meteorologen insbesondere Wien und Niederösterreich morgen früh vom Orkan Kyrill betroffen sein werden. "Bayern und Oberösterreich nehmen die drohende Gefahr ernst und geben den Schülerinnen und Schülern für die Dauern des Orkans schulfrei. Ich fordere auch die anderen betroffenen Bundesländer auf, hier nachzuziehen. Die Sicherheit für unsere Kinder muss absolute Priorität haben", so Haubner abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat Parlamentsklub des BZÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZC0006