Erfreuliche Kooperation beim Flughafen Friedrichshafen

LH Sausgruber: Wirtschafts- und Tourismusstandort gestärkt

Friedrichshafen/Bregenz (VLK) - Die Flughafen Wien AG beabsichtigt einen Anteil von 25,15 Prozent an der Flughafen Friedrichshafen GmbH (FFG) zu erwerben. Landeshauptmann Herbert Sausgruber und Verkehrslandesrat Manfred Rein begrüßen diese Partnerschaft als ein "positives Signal für die Stärkung des Wirtschafts- und Tourismusstandortes Vorarlberg".

Die Beteiligung soll im Zuge einer Kapitalerhöhung der FFG erfolgen. Auf Basis der nunmehr vorliegenden Absichtserklärung werden die beiden Unternehmen in den kommenden Wochen die Genehmigungen der zuständigen Gremien (Aufsichtsrat bzw. Gesellschafterversammlung) einholen. Der Abschluss der Transaktion ist - vorbehaltlich der kartellrechtlichen Genehmigung - mit Ende des ersten Quartals 2007 geplant.

Sollten die Gremien der beiden Unternehmen der beabsichtigten Zusammenarbeit zustimmen, ist zu erwarten, dass, nicht nur der Flughafen Friedrichshafen ein Stück näher an Österreich, sondern auch Vorarlberg näher an die Zentren in Europa heranrückt. LH Sausgruber:
"Der Flughafen Friedrichshafen ergänzt somit die verkehrsmäßige Anbindung an unser Land und entwickelt sich zunehmend zu einer immer wichtiger werdenden infrastrukturellen Einrichtung."

LR Rein erwartet sich aufgrund der unmittelbaren Nähe zu Vorarlberg, dass sich diese Beteiligung äußerst positiv auf den Tourismus und die Wirtschaft in Vorarlberg auswirken wird. "Ich freue mich sehr über diese Entwicklung, da damit das Land Vorarlberg eine starke Aufwertung gerade durch eine optimale Erreichbarkeit und Mobilität insgesamt erfahren wird", sagt Rein.

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20130
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0006