Ressorteinteilung in Wien - SP-Oxonitsch: "In der Praxis bewährt!"

Wien (SPW-K) - "Die hervorragend funktionierende Wiener Verwaltung und die Spitzenstellung der Stadt in vielen Rankings sind der Beweis dafür, dass die Aufgabenverteilung in der Wiener Stadtregierung gut funktioniert", reagierte heute der Wiener SP-Klubchef Christian Oxonitsch auf Aussagen des Wiener VP-Klubchefs Matthias Tschirf zur Ressortaufteilung in der Wiener Stadtregierung. Die bestehende Geschäftsgruppeneinteilung sei sinnvoll und habe sich in der Praxis bewährt - "zur positiven Entwicklung der Stadt hat jedes einzelne Ressort beigetragen!"

Es gebe also keine Veranlassung für tiefgreifende Ressortänderungen. "Was auch in der Zukunft zählt, sind die Inhalte der Wiener Stadtpolitik!" schloss Oxonitsch. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Klub Rathaus, Presse
Mag. Michaela Zlamal
Tel.: (01) 4000-81930
michaela.zlamal@spw.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10001