OeKB-Nachhaltigkeitsbericht unter den Top 100 der Welt

Einziges österreichisches Unternehmen im Ranking / Ergebnis des neuesten Berichts von SustainAbility, UNEP und Standard and Poor's

Wien (OTS) - Die Oesterreichische Kontrollbank AG gehört in Bezug auf die Nachhaltigkeit und Transparenz ihrer Geschäftsvorgänge zu den Top 100 Unternehmen der Welt. Dies geht aus dem aktuellen Bericht von SustainAbility hervor, der in Zusammenarbeit mit UNEP (United Nations Environment Programme) und der Rating-Agentur Standard and Poor's erstellt wurde. Die OeKB ist das einzige österreichische Unternehmen, das es in das internationale Ranking des renommierten britischen Beratungsunternehmens geschafft hat.

Seit 1992 erstellt SustainAbility alle zwei Jahre das Tomorrow's Value-Ranking der Tätigkeiten und Berichte internationaler Unternehmen für die Bereiche nachhaltiges Wirtschaften und Transparenz der Geschäftsvorgänge. Im aktuellen Report "Tomorrow's Value" rangiert die British Telecom (BT) auf Platz 1 vor der britischen Bank Co-operative Financial Services und BP. Ebenfalls unter den Top Ten: Unilever, Vodafone, Shell, Nike und Novo Nordisk.

Die Studienautoren identifizieren drei Trends im Bereich nachhaltiges Wirtschaften. Demnach erkennen immer mehr internationale Unternehmen, dass eine Nachhaltigkeitsstrategie nicht mehr primär der Minimierung von Risiken dient, sondern eine Vorwärts-Strategie ist, die für Innovation und das Erschließen neuer Märkte genützt werden kann. Ein zweiter Trend ist, dass internationale Finanzinvestoren Nachhaltigkeits-Berichte zunehmend in die Portfolio-Informationen über ein börsennotiertes Unternehmen einbeziehen. Laut Studie gaben Finanzexperten zu Protokoll, dass die langfristige Wertentwicklung von Aktien und Finanzprodukten von der erhöhten Transparenz eines Unternehmens profitieren würde. Ein dritter internationaler Trend ist, dass Unternehmen ihre Nachhaltigkeits-Strategien nun verstärkt ins eigentliche Kerngeschäft integrieren.

2003 hat die OeKB zum ersten Mal einen Nachhaltigkeitsbericht verfasst und veröffentlicht seitdem jährliche Updates (siehe www.oekb.at). Für 2006 wird es wieder einen umfassenderen gedruckten Bericht geben. Die Schwerpunkte der Nachhaltigkeits-Arbeit der Kontrollbank liegen auf der Prüfung der Produkte nach nachhaltigen Kriterien (indirekte Auswirkungen) und auf der Prüfung der betrieblichen Abläufe nach eben diesen Kriterien (direkte Auswirkungen).

Die OeKB engagiert sich auch im Bereich der ökologischen Geldanlage. Der von ihr berechnete OeKB Sustainability Fund Index (OeSFX) ist ein kostenfreier Service für Investoren und hat sich seit der Einführung im Jahr 2005 als Benchmark für das Investment in Aktienfonds bewährt. Über die Einhaltung der OeSFX-Kriterien wacht ein unabhängiger Beirat, in dem der Branchendienst ÖkoInvest, der Verein für Konsumenmteninformation und das Austrian Business Council for Sustainable Development (ABCSD) vertreten sind.

www.oekb.at
www.oesfx.at
http://www.sustainability.com/

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Bild Service, sowie im APA-OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Peter Gumpinger
OeKB - Oesterreichische Kontrollbank AG Öffentlichkeitsarbeit
Tel: +43 (1) 531 27-2441
peter.gumpinger@oekb.at

Fachlicher Kontakt:
Dr. Eveline Balogh
OeKB - Organisation, Bauen, Umwelt und Sicherheit
Tel: +43-1-531 27-2499
eveline.balogh@oekb.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OKB0001