NRin Binder-Maier: Kinderbetreuung stellt Weichen für Chancen und Erfolge im Leben

SPÖ NÖ-Frauenvorsitzende: Flexibles Kindergeld ist Schritt in die richtige Richtung

St. Pölten (SPI) - "Kinderbetreuung ist ein integrativer Bestandteil von Bildung. Ein hoch qualitatives Betreuungsangebot stellt die Weichen für zukünftige Chancen, persönliche Sicherheit und Erfolge im Leben", betont NÖ Landesfrauenvorsitzende NRin Gabriele Binder-Maier anlässlich der aktuellen Diskussion zum Thema Kindergeld und -betreuung.

"Wir müssen den Familien - und hier besonders den berufstätigen Frauen - Angebote machen, damit sie ihr Leben so gestalten können, wie sie es wollen und wie sie es auch brauchen", ist sich Binder-Maier sicher. Kinderbetreuung müsse sich an den Bedürfnissen von Eltern und Kindern orientieren. "Die 'bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf’ darf nicht nur ein Stehsatz sein, sondern muss durch konkrete Maßnahmen unterstützt werden. Deshalb begrüßen wir das von der neuen Frauenministerin Doris Bures gestern präsentierte Modell des flexiblen Kindergeldes", so die NÖ Landesfrauenvorsitzende. Das "Kindergeld neu" sieht vor, dass entweder 436 Euro für 36 Monate oder wahlweise 800 Euro für 18 Monate ausbezahlt werden. Erfreut zeigte sich Binder-Maier zudem über die von Gesundheitsministerin Andrea Kdolsky signalisierte Bereitschaft AlleinerzieherInnen beim Bezug des Kindergeldes besser zu stellen.

Als weitere zentrale Forderung der Landesfrauen nennt Binder-Maier den flächendeckenden Ausbau von Kinderbetreuungseinrichtungen in Niederösterreich. "Unser Ziel ist es, dass jedem Kind in Niederösterreich ein Kindergartenplatz zur Verfügung steht und dass auch unter 3-Jährige - wenn gewünscht - adäquat und liebevoll betreut werden", so die SPÖ-Frauenpolitikerin abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Niederösterreich
Pressedienst
Tel: 02742/2255-0
presse-noe@spoe.at
www.noe.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0002