Spritspar-Initiative von Lebensministerium und ÖBB-Postbus GmbH ausgezeichnet

PostbuslenkerInnen sind Spritsparprofis

Wien (OTS) - Das Lebensministerium und die ÖBB-Postbus GmbH setzen einen weiteren wichtigen Akzent für mehr Klimaschutz im Straßenverkehr. Im Rahmen des 5 Punkte-Programms für Klimaschutz und Energieeffizienz gemeinsam mit dem Lebensministerium hat die ÖBB-Postbus GmbH ein Pilotprojekt gestartet: Alle 2.800 LenkerInnen wurden beim ÖAMTC in spritsparender Fahrweise ausgebildet. Dabei hat sich gezeigt, dass der Treibstoffverbrauch von schweren Nutzfahrzeugen um rund fünf Prozent verringert werden kann. Das bedeutet eine CO2-Reduktion von 5.000 Tonnen pro Jahr. Dieses Engagement wird heute, Mittwoch, vom ÖAMTC ausgezeichnet. "Durch eine ökonomische Fahrweise können nicht nur Sprit und Zeit gespart werden, auch der Komfort für die Fahrgäste erhöht sich deutlich", erklärte DI Günter Liebel, Sektionschef im Lebensministerium.

Ziel des im Vorjahr beschlossenen 5 Punkte-Programms für Klimaschutz und Energieeffizienz ist es, den effizienten Energieeinsatz von Bahn und Bus weiter zu steigern, um einen leistungsfähigen Öffentlichen Verkehr und einen umweltschonenden Transport zu sichern. Mit dem klima:aktiv Programm "Mobilitätsmanagement für Betriebe" des Lebensministeriums sollen nach dem großen Erfolges des Spritspar-Pilotjekts mit der ÖBB-Postbus GmbH auch andere BetreiberInnen von Bus- und Lkw-Flotten vom Spritsparen überzeugt werden. Ein weiterer Schritt ist die Zertifizierung von FahrlehrerInnen zu Spritspar-TrainerInnen.

Rückfragen & Kontakt:

Lebensministerium
Pressestelle
Tel.: (++43-1) 71100 DW 6703, DW 6823

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MLA0001