Bezirksvorsteher Blimlinger an Bundeskanzler Gusenbauer - Nachhilfe: Angebot aus Neubau

Wien (OTS) - Mit einer spontanen Hilfeleistung würdigt der
Neubauer Bezirksvorsteher Mag. Thomas Blimlinger die Belebung des Grätzels rund um den Ulrichsplatz durch den prominenten Bezirksbürger Bundeskanzler Dr. Alfred Gusenbauer am Tag der Angelobung der neuen Bundesregierung. "Gerne möchte ich auf das gestrige Angebot des Herrn Bundeskanzlers zurückkommen, und ihm die Möglichkeit bieten, einmal in der Woche gemeinnützige Arbeit in Form von Nachhilfestunden in seinem Wohnbezirk Wien-Neubau zu verrichten."

Gleich um’s Eck von der Wohnung des amtierenden Bundeskanzlers findet sich das "cult.café", eine nicht-kommerzielle Jugendeinrichtung des Bezirks Neubau, getragen vom Verein Tangram. Jugendlichen aus sozial oder ökonomisch benachteiligten Verhältnissen bietet das Café die Möglichkeit, sich ohne Konsumzwang außerhalb der eigenen vier Wände zu treffen. "Mein Angebot: Die von Tangram organisierte Lernhilfegruppe ‚Memory’ freut sich sicher über prominente Unterstützung aus dem Bundeskanzleramt. Jugendlichen, oft auch mit migrantischem Hintergrund, wird hier niederschwellig bei der Bewältigung schulischer Probleme geholfen" so der Neubauer Bezirksvorsteher. "Ich bin mir sicher, dass der Einsatz des Herrn Bundeskanzlers in der Vereinszeitung ‚Sieben - Die Zeitung von und für Jugendliche’ auch gebührende Erwähnung finden wird", zeigt sich Blimlinger abschließend zuversichtlich.

Rückfragen & Kontakt:

Tel. 01/4000-07114

Bezirksvorstehung Neubau

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKR0002