Erfolgsbilanz: 203.098 Mozartfans besuchten das Mozarthaus Vienna

Open House zum ersten Geburtstag am 27. Jänner 2007

Wien (OTS) - Mit 203.098 Besucherinnen und Besuchern kann das Mozarthaus Vienna im ersten Betriebsjahr einen ausgezeichneten Erfolg verbuchen. "Der wirtschaftliche Erfolg des Hauses übertrifft alle unsere Erwartungen", freut sich Wien Holding-Direktor Peter Hanke, zu dessen Konzern das Mozarthaus Vienna gehört. "Wir haben damit bewiesen, dass man eine Kulturinstitution auch wirtschaftlich betreiben kann, wobei uns die Tatsache, dass wir das Haus im Mozartjahr 2006 eröffnet haben, sicher zu Hilfe kam." Für Mozarthaus Vienna-Direktor Gerhard Vitek bedeutet der Besucheransturm aber nicht nur einen wirtschaftlichen Erfolg, sondern auch eine neue Herausforderung: "Das Mozarthaus Vienna ist sicher die nachhaltigste Einrichtung des Mozartjahres 2006. Der finanzielle Beitrag des Wiener Mozartjahres und die Co-Finanzierung durch den Bund und die EU waren eine wertvolle Starthilfe, nun gilt es aber, das positive Echo des Mozartjahres zu nutzen und die Refinanzierung des Projekts mit unserem Partner Raiffeisen voranzutreiben. Dies soll zum einen durch Erweiterungen im ständigen Angebot des Hauses, aber auch durch kleine Sonderausstellungen und attraktive Programme im Veranstaltungssaal erreicht werden."****

Zunächst wird aber der Erfolg gefeiert: Anlässlich des ersten Jahrestags der Eröffnung des Hauses lädt das Mozarthaus Vienna am 27. Jänner von 10 bis 20 Uhr zum kostenlosen Besuch des Mozartzentrums in der Domgasse 5 ein. Infos unter http://www.mozarthausvienna.at/

Internationales Publikum, neue Projekte

Bereits nach wenigen Monaten kristallisierte sich die Besucherstruktur des Hauses heraus: Mehr als 80 Prozent des Publikums sind Touristen. Dies belegt, dass Mozart als Komponist weltweit wie kaum ein anderer wahrgenommen wird. Das Mozarthaus trägt diesem Trend verstärkt Rechnung und weitet sein Fremdsprachenangebot Zug um Zug aus: Neben dem im Eintrittspreis inkludierten Audioguide in Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch und Japanisch, der von Anfang an zur Verfügung stand, kamen im Herbst als Teil des Interreg IIIA-Förderprogramms der EU ein tschechischer und ungarischer Audioguide hinzu. Im Frühjahr 2006 werden die elektronischen Museumsführer auch noch in Polnisch, Slowakisch und Russisch zur Verfügung stehen. Die Möglichkeiten zur Erstellung eines chinesischen Audioguides werden geprüft. "Ab Sommer 2007 wird auch ein Audioguide für Kinder zunächst in Deutsch und Englisch zur Verfügung stehen, womit auch die Basis für ein Familienangebot gelegt ist", freut sich Mozarthaus-Direktor Vitek.

Mit zusätzlichen Angeboten und kleinen Themenausstellungen soll auch das Wiener und österreichische Publikum für einen Zweitbesuch im Mozarthaus Vienna begeistert werden: Für das Frühjahr sind eine Themenausstellung über Da Ponte, Casanova und die Oper Don Giovanni mit herausragenden Objekten aus Prag und Schloss Dux; eine Präsentation von Freimaurerschurzen aus aller Welt, Konzerte, Opernfilm-Matineen und anderes mehr geplant. Die internationale Anerkennung des Hauses lässt sich auch daran ablesen, dass die EU im Rahmen des Kultur 2000-Förderprogramms die Kinder- und Jugendangebote sowie die für Herbst geplante Inbetriebnahme des Learning Centers im Keller des Hauses unter dem Titel "Learning from Mozart" fördert.

Dabei werden auch die im Mozartjahr 2006 erarbeiteten Inhalte des Projekts "Calling Mozart" in das Angebot des Learning Centers einfließen. Bereits jetzt sind für einige Monate an einigen "Calling Mozart"-Standorten im öffentlichen Raum Informationen zu Mozart und seinem Werk mit neuer Gestaltung als Mozartpfad zu sehen. Dies konnte Dank der Unterstützung der PVC-Industrie und dem Verbund der Kunststofferzeuger, die bereits "Calling Mozart" gesponsert hatten, realisiert werden. Die Inhalte des Mozartpfades werden laufend erweitert und sind auf der Homepage des Mozarthauses auf Deutsch und Englisch unter http://www.mozarthausvienna.at/ abrufbar. (Schluss) stal

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Dr. Alfred Stalzer
Mediensprecher Mozarthaus Vienna
Mobil: +43-664-846 18 00
E-Mail: alfred.stalzer@aon.at,
http://www.mozarthausvienna.at/

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0009