Poesie und Musik in der Josefstadt: "das WORTKLANG"

Wien (OTS) - Der Bezirksvorsteher der Josefstadt, Heribert
Rahdjian, lädt am Samstag, 20. Jänner, zu einem interessanten Poesie-und Musik-Programm mit prominenten Akteuren ein. Von 14 bis 20 Uhr kommt es im "Vogel-Keller" (Restaurant "Fromme Helene") in Wien 8., Josefstädter Straße 15, Ecke Lange Gasse, zu spannenden Begegnungen zwischen Musik und Literatur. Dabei steht der Klang im unmittelbaren Kontext zum Wort. Namhafte Künstlerinnen und Künstler wie Robert Schindel, Antonio Fian, Otto Lechner, Elfriede Gerstl sowie Vera Borek beteiligen sich am Programm "das WORTKLANG". Der Eintritt ist frei.

Eindrucksvoll: Vera Borek liest Helmut Qualtinger

Eingeleitet wird der Nachmittag durch Literat Robert Schindel. Achim Tang und Christian Reiner präsentieren ein Programm über Ernst Herbeck. Vera Borek rezitiert Texte ihres langjährigen Lebensgefährten Helmut Qualtinger. Aus aktuellen Werken tragen Elfriede Gerstl, Antonio Fian und Werner Kofler vor. Wolfgang Reisinger (Schlagwerk), Thomas Berghammer (Flügelhorn, Trompete), Oskar Aichinger (Klavier) und Thomas Kaufmann (Saxophon) steuern individuell darauf abgestimmte musikalische Akzente bei. Das Spiel von Akkordeonist Otto Lechner ist reich an Facetten, statt einer Verquickung von Klang und Wort setzt dieser Künstler allein auf Metamorphosen der Töne. Die Kultur-Veranstaltung "das WORTKLANG" wird durch den Bezirk gefördert.

o Allgemeine Informationen: Künstler Thomas Kaufmann: http://www.thomaskaufmann.at/

(Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Oskar Enzfelder
Tel.: 4000/81 057
enz@m53.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0005