SJ NÖ: Warum erst jetzt, Herr Landeshauptmann Pröll?

Wieland: "Wählen mit 16" bereits für Landtagswahl 2008 in NÖ umsetzen

St. Pölten (OTS) - "Endlich findet die langjährige SJ-Forderung nach einer Wahlaltersenkung Gehör", freut sich Bernhard Wieland, Landesvorsitzender der Sozialistischen Jugend NÖ (SJ NÖ) in einer ersten Stellungnahme zur wieder entflammten "Wählen mit 16" Diskussion in NÖ.

"Seit rund 20 Jahren setzt sich die Sozialistische Jugend (SJ) für dieses so wichtige Recht zur Jugendmitbestimmung ein. Endlich sieht nun auch die NÖ Volkspartei, dass ihre ablehnende Haltung in den vergangenen Jahren eine falsche war."
Eine Sinneswandlung in der NÖ Volksspartei zu Gunsten der Jugend sieht Wieland dennoch nicht: "Wäre der Druck von allen Seiten nicht so groß und hätte schlussendlich nicht die neue Regierung die Senkung des aktiven Wahlalters auf 16 in ihr Regierungsprogramm geschrieben, würde die ÖVP NÖ weiterhin die Jugendlichen mit Jugendkongressen abspeisen wollen. Mehrmals ließ Landeshauptmann Pröll im Landtag Wählen mit 16, so auch geschehen vor der letzten Gemeinderatswahl 2005, abschmettern."

Der Landesvorsitzende der SJ NÖ Bernhard Wieland fordert nun, dass Wählen mit 16 bereits für die Landtagswahl, welche planmäßig im Frühjahr 2008 stattfindet, in NÖ umgesetzt wird und stellt abschließend zynisch die Frage "Warum erst jetzt, Herr Landeshauptmann Pröll?"

Rückfragen & Kontakt:

Sozialistische Jugend NÖ
Kastelicg. 2
3100 St. Pölten
Tel.: 02742/2255-222
presse@sjnoe.at; www.sjnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0003