Vilimsky: BZÖ "Gegenprogramm" zur Bundesregierung ist bereits am 1. Oktober zur Abstimmung gelangt!

Das eindrucksvolle Ergebnis von 4,1% ist allgemein bekannt…..

Wien, 15-01-2007 (fpd) - Die programmatische Darstellung ohne Programm ist offenbar die neue Form der Politik bei den orangen Wahlverlierern. Das BZÖ sei mit seinem "Gegenprogramm" ja bereits bei der Nationalratswahl angetreten und habe mit dem eindrucksvollen Ergebnis von 4,1% bereits schwarz auf weiß bestätigt bekommen, welch tolle Breitenwirkung damit zu erreichen sei. Mit Postenschacher, Rekordzuwanderung und Wirtschaftschaos werde man jedenfalls auch künftig kaum ein Bein auf das politische Parkett bekommen. Unterhaltungswert sei jedoch zweifellos garantiert, so heute FPÖ-Generalsekretär, Nabg Harald Vilimsky, in einer dem Anlaß entsprechenden kurzen Stellungnahme zur heutigen Programmpräsentation der orangen Abkassierertruppe.

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0001