Neue Generation von IP-Telefonen: Siemens launcht OpenStage(TM)

Wien (OTS) - Eine gelungene Synthese von außergewöhnlichem Design mit neuesten technischen Standards kennzeichnet die neue OpenStage(TM) Telefonfamilie von Siemens. Diese völlig neuartigen Endgeräte stellen die erste offene Kommunikationsplattform der Welt für den Schreibtisch dar - eine neue Generation von IP-Telefonen. Die vier unterschiedlichen OpenStage(TM)- Modelle (OpenStage(TM) 20, 40, 60 und 80 - von funktional bis exklusiv) zeichnen sich durch ein revolutionäres neues Design aus, welches selbst erweiterte Funktionalität einfach und intuitiv bedienbar macht.
OpenStage(TM) Telefone nutzen das Session Initiation Protocol (SIP) zur Integration der Festnetz-, Mobilfunk- und IP-Kommunikation und ermöglichen die Nutzung neuer Funktionen und Leistungsmerkmale.

Damit hilft OpenStage(TM) Unternehmen, ihre Produktivität zu verbessern und Arbeitsabläufe zu straffen, indem systemübergreifende Kommunikation in dem am häufigsten im Büro genutzten Gerät, dem Telefon, zusammengeführt wird. Das in OpenStage(TM) integrierte Navigationselement TouchGuide(TM) ermöglicht eine komfortable und einfache Navigation durch die menügesteuerte Benutzeroberfläche des Endgerätes. Über den TouchSlider(TM) kann die Lautstärke von Hörer, Klingelton und Lautsprecher individuell eingestellt werden. Darüber hinaus gibt es vom Benutzer programmierbare Sensortasten - damit stehen häufig benutzte Anwendungen und Leistungsmerkmale wie Adressbücher, Voicemail, Konferenz und die Kurzwahlfunktionen mit einem einfachen Tastendruck zur Verfügung. OpenStage(TM) ermöglicht zudem die Rufnummernwahl über Sprachkommandos.

Jedes der Modelle ist mit einem hochqualitativen Lautsprecher und Mikrofon ausgestattet, die speziell bei Konferenzgesprächen das Kommunizieren zu einem Genuss machen. Dies wird zusätzlich durch die Nutzung des Wideband Codecs .722 unterstützt, der die hohe Sprachqualität der Endgeräte und Verständlichkeit der menschlichen Stimme weiter erhöht.

Da es sich um eine offene Plattform handelt, bietet OpenStage(TM) zusätzlich zu den bereits integrierten Applikationen (wie z.B. einem LDAP Client, der OpenStage(TM) Benutzern die Möglichkeit gibt, in Unternehmensverzeichnissen oder Datenbanken nach Kontaktdaten und Telefonnummern zu suchen) jedem Applikationsentwickler die Flexibilität, auf standardbasierten Technologien, wie HTML, WML und XML weitere Anwendungen für die Endgerätefamilie zu entwickeln und zu integrieren. Das Telefon wird dadurch zu einer zentralen Schnittstelle für die täglichen Geschäftsapplikationen.

So können beispielsweise in Kürze auch Java-Anwendungen, die auf einer anderen Plattform - etwa einem Mobiltelefon oder PDA - laufen, auf die OpenStage(TM) Plattform portiert werden. Über WML oder HTML können gehostete Applikationen, wie Arbeitszeiterfassung, Terminkalender oder öffentliche Telefonverzeichnisse, direkt von OpenStage(TM) aus genutzt werden. Die WML-Unterstützung stellt hierbei die Kompatibilität mit Anwendungen sicher, die speziell für Mobiltelefone entwickelt wurden. Über die XML-Schnittstelle können kundenspezifische Anwendungen für eine beliebige Anzahl von OpenStage(TM) Benutzern implementiert werden. Schnittstellen zu Überwachungs-systemen, individuelle Ansagen für eingehende Gespräche oder "Tell me when"-Anwendungen, die definierte Zustände überwachen, sind dadurch realisierbar.

Die in OpenStage(TM) integrierte Bluetooth-Schnittstelle gestattet die Übertragung von Daten zwischen kompatiblen Bluetooth-fähigen Geräten und dem Deskphone. So ist die Benutzung eines Bluetooth Headsets ebenso möglich wie der schnurlose Austausch von Kontaktinformationen über sogenannte vCards. Ein USB-Port ermöglicht es, persönliche Daten, z.B. Kontakte, zu sichern, oder aber das Endgerät über einen USB-WLAN-Dongle ins WLAN zu integrieren.

"Kunden im Geschäftsumfeld sehen sich einer immer größeren Vielfalt von Kommunikations-Möglichkeiten mit einer Vielzahl von verschiedenen Geräten gegenüber", so Jerry Caron, Vice President, Current Analysis. "Innovative Systeme wie das OpenStage(TM) Portfolio von Siemens Enterprise Communications machen den Zugang zu modernsten Leistungsmerkmalen leichter und intuitiver und steigern dadurch die Freude an deren Nutzung."

"Wir freuen uns, dass wir allen Kunden und Interessierten im Zeitraum vom 30. Jänner bis zum 1. Februar auf der ITnT 2007 die neue Generation von IP-Telefonen persönlich vorführen dürfen. Das macht auf einen Blick deutlich, das Telefon zur offenen, multifunktionalen Kommunikationsplattform geworden ist - unabhängig und flexibel in allen Netzwerkumgebungen, abgestimmt auf die persönlichen Bedürfnisse des Benutzers", so Josef Jarosch, Geschäftsführer der Siemens Enterprise Communications GmbH.

"OpenStage(TM) vereint die wichtigsten technischen Features von Mobilfunk, Internet und Wired Desktop", sagt Thomas Zimmermann, Chief Operating Officer von Siemens Enterprise Communications. "Wir haben OpenStage(TM) so konzipiert, dass in einem Festnetzgerät mobiler Komfort bereitgestellt wird, der leicht zu bedienen ist. Diese IP-Telefonfamilie schafft eine neuartige Kommunikation mit einer Vielzahl von Leistungsmerkmalen und kombiniert Stilelemente mit dem Komfort eines Mobiltelefons."
OpenStage(TM) ist Bestandteil von LifeWorks, der Siemens-Strategie für die offene Kommunikation und nahtlose Zusammenarbeit zwischen unterschiedlichen Protokollen, Netzen und Geräten.

Siemens Enterprise Communications GmbH, eine 100%ige Siemens-Tochter mit rund 500 Mitarbei-tern und Sitz in Wien und der Regionalverantwortung für die Länder Bosnien-Herzegowina, Bulgarien, Kroatien, Österreich, Rumänien, Serbien/Montenegro, Slowakei und Slowenien, ist einer der führenden Anbieter von offenen Kommunikationslösungen für Unternehmen jeder Größe. Geschäftsprozesse werden damit produktiver, schneller und sicherer. Und dies unabhängig von Endgerät, Netz oder IT-Infrastruktur.

Mehr über Siemens Enterprise Communications GmbH unter http://www.siemens.at/enterprise

Rückfragen & Kontakt:

Ecker & Partner
Mag. Axel Zuschmann
Mobil: 0699-10100892
a.zuschmann@eup.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0005