Fachtagung im Pensionisten-Wohnhaus Hohe Warte

".. und wenn ich alt bin, möchte ich ..." - Ergotherapie im selbstbestimmten Alter

Wien (OTS) - Am 18. Jänner 2007 lädt der gemeinnützige Fonds Kuratorium Wiener Pensionisten-Wohnhäuser (KWP) die VertreterInnen der Medien in der Zeit von 9 -17 Uhr zu einer Tagung ins Haus Hohe Warte ein. Seit 31 Jahren leistet die Ergotherapie in den 31 Häusern zum Leben einen wesentlichen Beitrag in der Betreuung pflegebedürftiger Menschen. Das KWP verfügt neben den rund 7.700 Wohnplätzen in Einzel- und Doppelappartements auch über mehr als 1.800 Pflegeplätze in den stationären Bereichen. Vorwiegend dort wird derzeit im Rahmen von Einzel- und Gruppenaktivitäten Ergotherapie angeboten.

Das Training geistig-motorischer Fähigkeiten zur autonomen Bewältigung des Alltags ist jedoch ein wichtiger Aspekt in der gesamtheitlichen Betreuung vieler, nicht nur pflegebedürftiger, älterer Menschen. Durch die Erhaltung dieser Fähigkeiten steigt nicht nur die persönliche Lebensqualität, sondern auch das Selbstwertgefühl der SeniorInnen. Die aktuelle demografische Entwicklung wird auch die Ergotherapie in den Häusern zum Leben vor neue Herausforderungen stellen - vor allem im gezielten präventiven Einsatz im Appartementbereich liegt eine große Chance.

Diesem Thema ist die am 18. Jänner 2007 stattfindende Fachtagung gewidmet.

Das Programm im Detail:

o 9.00 Uhr: Begrüßung o 9.30 - 10.00 Uhr: Altersstrukturwandel: Mehr als Demografie und Kostenfragen Univ.-Prof. Dr. Anton Amann, Soziologe, Universität Wien o 10.00 - 10.30 Uhr: Ökonomische Rahmenbedingungen im Sozialbereich Dr. Werner Binnenstein-Bachstein, Leiter der Sozialen Arbeit mit In- und AusländerInnen, Caritas Wien o 10.30 - 11.00 Uhr: Theoretische und praktische Antworten auf neue Herausforderungen in der Ergotherapie Elke Wisenöcker, KWP o 11.00 - 12.00 Uhr: Multimediale Auseinandersetzung mit Alter und Individualität (Plakatausstellung, Ton- und Videoinstallationen, Objekte) o 12.00 - 13.00 Uhr: Mittagsbuffet o 13.00 - 13.30 Uhr: Videopräsentation "... und wenn ich alt bin, möchte ich ..." Wie Kinder, Jugendliche und SeniorInnen das Älterwerden sehen o 13.30 - 14.00 Uhr: Klientenzentrierte Ergotherapie und Case Management Mag. Johanna Stadler-Grillmaier, Akademie für Ergotherapie Wien o 14.00 - 14.30 Uhr: Ergotherapie im KWP GF Edith Piroska und leitende Ergotherapeutin Mag. Petra Glantschnig, KWP o 15.00 Uhr: Podiumsdiskussion "Können wir es uns leisten, uns Prävention nicht zu leisten?" Moderation: Dr. Gisela Hopfmüller TeilnehmerInnen: Univ.-Prof. Dr. Anton Amann, Dr. Werner Binnenstein-Bachstein, DDr. Andrea Fleischmann, WGKK, GR Marianne Klicka, SPÖ, Dr. Angelika Rosenberger-Spitzy, Fonds Soziales Wien

Die VertreterInnen der Medien sind herzlich eingeladen!

o Bitte merken Sie vor: Donnerstag, 18. Jänner 2007, 9 - 17 Uhr Pensionisten-Wohnhaus Hohe Warte 1190 Wien, Hohe Warte 8 Erreichbar mit den Linien 10A, 39A und 37

(Schluss) mh

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Martina Hödl
Kuratorium Wiener Pensionisten-Wohnhäuser
Marketing & Öffentlichkeitsarbeit
Tel: 313 99-361
Fax: 313 99-365
mailto: pr@kwp.at
www.haeuser-zum-leben.com/

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0004