Gartner: Gesamterneuerung des Marienheims in Baden gefördert

Rund 420.000 Euro an Landesmitteln bewilligt

St. Pölten, (SPI) - "Für die Gesamterneuerung des Marienheims in Baden wurde von der Landesregierung ein Betrag in der Höhe von 422.414 Euro aus Mitteln des Landes und aus Strukturmitteln des NÖ Gesundheits- und Sozialfonds genehmigt", berichtet der Badener SPNÖ-Mandatar, LAbg. Franz Gartner. "Die Betreuung älterer und kranker MitbürgerInnen ist eine wichtige Aufgabe einer solidarischen Gesellschaft! Es ist unsere Verpflichtung für diejenigen zu sorgen, die es aus eigener Kraft nicht können! Die Senioren- und Pflegeheime in Niederösterreich sind hier hervorragende Einrichtungen. Aber natürlich sind gerade in diesem Bereich laufende Verbesserungen notwendig, um den Ansprüchen und Erfordernissen der modernen Pflege und Betreuung gerecht zu werden", so Gartner weiter.****

Das Marienheim in Baden ist ein privates Heim einer gemeinsamen Initiative der Caritas der Erzdiözese Wien und der St. Anna Hilfe Österreich. "Es ist wichtig, den älteren Menschen die Hilfe zu geben, die sie benötigen, aber gleichzeitig auch dafür zu sorgen, dass sie ein größtmögliches Maß an Selbstständigkeit und Selbstbestimmung leben können. Gute Betreuung bedeutet ja nicht nur eine Versorgung auf höchstem medizinischen und pflegerischen Niveau, sondern vor allem ganz besonders eine Atmosphäre, die von Respekt und Menschlichkeit getragen wird", so Gartner abschließend.
(Schluss) kr

Rückfragen & Kontakt:

Landtagsklub der SPÖ NÖ
Mag. Andreas Fiala
Tel: 02742/9005 DW 12794
Handy: 0664 20 17 137
andreas.fiala@noel.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0001