FSG-NÖ: Das richtige Signal für Niederösterreich

FSG-AKNÖ Vorsitzender Staudinger unterstützt Wechsel von LR Emil Schabl

St. Pölten (OTS) - Die heutige Entscheidung der SPÖ Niederösterreich, die Agenden der bisherigen Landesrätin und jetzigen Staatssekretärin Christa Kranzl auf Landesrat Emil Schabl zu übertragen, wird vom Vorsitzenden der FSG in der AKNÖ, Josef Staudinger unterstützt und begrüßt: "Dieses Ressort bietet viele Möglichkeiten, die Interessen der Beschäftigten in Niederösterreich einzubringen, umzusetzen und neue, kreative Ideen für die soziale Zukunft Niederösterreichs zu entwickeln. Ich freue mich auf die weitere Zusammenarbeit mit Emil Schabl." Staudinger bezeichnete Schabl als engagierten Gewerkschafter, der bereits unzählige Male bewiesen hat, dass er die Sorgen und Nöte der Beschäftigten dieses Land kennt und seine Arbeit zu 100 Prozent danach ausrichtet. Der ÖGB-NÖ Vorsitzende wünscht dem Landesrat alles Gute für die kommende Arbeit und sagt, dass sowohl AKNÖ als auch ÖGB-NÖ als starke Partner weiterhin zur Zusammenarbeit zum Wohle der niederösterreichischen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer zur Verfügung stehen.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Bettina Heise, MSc
Büro Josef Staudinger
0664/2243971

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0001