Lichal sieht "keine gute Optik" bei Verteidigungsminister Darabos

"Darabos wird innerhalb des Bundesheers nicht viel Beifall finden"

Wien (OTS) - Nicht unproblematisch sieht der ehemalige ÖVP-Verteidigungsminister Robert Lichal die Tatsache, dass mit Norbert Darabos ein Zivildiener neuer Verteidigungsminister wird. "Das ergibt keine gute Optik und ist eine etwas eigenartige Konstruktion", sagt Lichal in der Tageszeitung ÖSTERREICH (Freitag-Ausgabe). Lichal weiter: "Darabos wird innerhalb des Bundesheers nicht viel Beifall finden." Der Grund: Darabos habe seinerzeit noch vor einer Kommission begründen müssen, dass er nicht mit der Waffe dienen könne. "Da schwingt die Wehrdienstverweigerung mit."

Rückfragen & Kontakt:

ÖSTERREICH
Chefredaktion
Tel.: (01) 588 11 / 2510, 2810 oder 2910
redaktion@oe24.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FEL0002