Koalitionspakt greift Anliegen der Rektorenkonferenz auf

Wien (OTS) - Das vorliegende Übereinkommen der Regierungsparteien greift erfreulicher Weise in den Kapiteln Wissenschaft und Forschung in einigen wesentlichen Punkten die Wünsche und Forderungen der Österreichischen Rektorenkonferenz (ÖRK) auf. Dieser Gleichklang bezieht sich beispielsweise auf die Hebung der Quote der Akademiker/innen, die Verbesserung der Betreuungsrelationen, die Umsetzung der Generalsanierung von Universitätsgebäuden, die bessere Dotierung des Wissenschaftsfonds FWF, insbesondere durch Einbeziehung der Overheadkosten, den Ausbau von Doktoratskollegs sowie die Weiterentwicklung von Karrieremodellen für den wissenschaftlichen Nachwuchs.

Gleichzeitig stellt die ÖRK fest, dass sich die Bundesregierung in manchen Themenfeldern - offenbar genötigt durch die Suche nach dem Kompromiss - zunächst auf die Aufzählung von Schlagworten beschränkt, etwa bei der Weiterentwicklung des Universitätsgesetzes 2002, der steuerlichen Forschungsförderung oder bei Fragen der Durchlässigkeit im tertiären Bildungssektor.

Die Rektorenkonferenz vermisst allerdings das Eingehen auf die zentrale Forderung nach einer Studienplatzfinanzierung im Zusammenhang mit den ungelösten Fragen des Hochschulzugangs. Auch eine Absichtserklärung, die Ausgaben für den tertiären Sektor mittelfristig auf zwei Prozent des Bruttoinlandsproduktes anzuheben, lässt sich in dem Papier der Koalitionspartner nicht finden. Was die vor allem in der Öffentlichkeit kontrovers diskutierte Frage der Studiengebühren betrifft, begrüßt die ÖRK die versprochene Ausweitung des Studienbeihilfensystems. Insgesamt werden die kommenden Monate zeigen, inwieweit die Ankündigungen der neuen Regierung im Universitätsbereich mit Leben erfüllt werden.

Univ.-Prof. Dr. Christoph Badelt
Präsident der Österreichischen Rektorenkonferenz

Rückfragen & Kontakt:

Österreichische Rektorenkonferenz
Referent für Öffentlichkeitsarbeit
Manfred Kadi
Tel.: 01/ 310 56 56 - 24
Fax: 01/ 310 56 56 - 22
Email: manfred.kadi@reko.ac.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | RKO0001