Hintner: Land NÖ übernimmt Schulerhaltungsbeitrag für Kinder vom SOS Kinderdorf

Solide Schulausbildung für 60 Kinder und Jugendliche gesichert

St. Pölten (NÖI) - Kinder und Jugendliche, die nicht in ihrer eigenen Familie aufwachsen können, haben es besonders schwer. Im SOS Kinderdorf werden diese Kinder hervorragend betreut. Einrichtungen wie das SOS Kinderdorf haben daher unsere volle Unterstützung verdient. Die NÖ Landesregierung hat aus diesem Grund beschlossen, den Schulerhaltungsbeitrag 2006 in der Höhe von 75.700 Euro für die Schüler des SOS Kinderdorfes zu übernehmen, berichtet der VP-Landtagsabgeordnete Hans Stefan Hintner.

Im SOS Kinderdorf sind derzeit 60 Schüler untergebracht, die in Hinterbrühl bzw. in Mödling die Pflichtschule besuchen. Für diese Schüler übernimmt das Land Niederösterreich den Schulerhaltungsbeitrag, damit auch für diese Kinder und Jugendlichen ein reibungsloser Schulbesuch möglich ist, sagt Hintner.

Die SOS Kinderdörfer leisten eine hervorragende Arbeit in der Betreuung von Kindern und Jugendlichen. Der Besuch der allgemeinen Schulen ermöglicht auch diesen Kindern eine solide Schulausbildung und somit die Voraussetzungen dafür, sich im Leben außerhalb der großen Familie zurechtzufinden, betont Hintner.

Rückfragen & Kontakt:

VP Niederösterreich
Pressereferent Mag. Gerald Fleischmann
Tel.: 02742/9020 - 140
http://www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0001