Heimbewohner zu Gast am Flughafen Wien-Schwechat

Bohuslav: Abwechslung im Heimalltag ist wichtig

St. Pölten (NLK) - Abwechslung im Alltag ist für ältere Menschen genauso wichtig wie für die Jugend. Deshalb wird den Bewohnern der NÖ Landes-Pflegeheime in allen Häusern auch ein vielseitiges und abwechslungsreiches Programm geboten. Für die Bewohner von sechs Weinviertler Heimen ist heute ein besonderer Tag: Sie sind auf Einladung von Landesrätin Dr. Petra Bohuslav und Vorstandsdirektor Mag. Christian Domany zu Gast am Flughafen Wien-Schwechat.

"Was für viele Menschen heute zum Alltag gehört - zum Flughafen zu fahren, Check-In, Aufsteigen und Landen - kennen viele ältere Menschen nur aus Bildern und Fernsehberichten. Deshalb haben wir unsere Heimbewohner eingeladen, das Flair des internationalen Flughafens Wien-Schwechat einmal hautnah mitzuerleben, so Bohuslav. Ein erfahrenes Team informiert die Gäste in einer rund einstündigen Tour über Wissenswertes am Flughafen, die Teilnehmer können auch ein wenig hinter die Kulissen schauen. Sie können die Flugzeugabfertigung aus nächster Nähe mitverfolgen, erleben Starts und Landungen aus kurzer Distanz und "erforschen" mit dem Bus das Flughafengelände.

Für Landesrätin Bohuslav sind Abwechslung vom Heimalltag und angemessene körperliche und geistige Herausforderungen für die Heimbewohner besonders wichtig, weil sie die Gesundheit und das Wohlbefinden fördern.

Der Flughafen Wien-Schwechat ist der größte Arbeitgeber Niederösterreichs. Am Standort Flughafen arbeiten rund 15.500 Personen in mehr als 230 Unternehmen, davon ca. 3.500 in der Flughafen Wien Gruppe. 2006 hat der Flughafen im Jahresdurchschnitt täglich rund 46.700 Passagiere und ca. 60.000 Koffer abgefertigt, berichtet Vorstandsdirektor Domany.

Rundfahrten am Flughafen finden übrigens Montag bis Samstag von 8 bis 17 Uhr statt und kosten pro Erwachsenem 6 Euro und pro Kind 3 Euro. Für Terminvereinbarung steht der Besucherdienst unter der Rufnummer 01-7007/22150 oder per e-mail rundfahrten@viennaairport.com zur Verfügung. Eine Teilnahme an Rundfahrten ist nur gegen telefonische Voranmeldung möglich.

Weitere Informationen: Büro LR Bohuslav, Mag. Florian Aigner, Telefon 0676/812 12199

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12163
http://www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0002