Als Leader unumstritten - unabhängig von der hierarchischen Position

Wien (OTS) - Mitarbeiter effektiv zu einem Ziel zu führen, ohne disziplinarische Befugnisse zur Verfügung zu haben, ist eine schwierige Aufgabe für jeden Projekt-, Gruppen- oder Teamleiter. Der Erfolg der Arbeit und die Beurteilung durch den Vorgesetzten hängt stark von der Leistung der Mitarbeiter ab. Jedoch fehlen entscheidende Führungsinstrumente, wie die Möglichkeiten, Sanktionen zu ergreifen oder finanzielle Anreize zu geben. Mit der entsprechenden Sozialkompetenz und dem Wissen, das Umfeld geschickt einzubinden und zu gestalten, können Mitarbeiter dennoch effektiv geführt werden.

Das zweitägige IIR Training "Führen ohne disziplinarische Verantwortung" am 31.1. und 1.2. 2007 in Wien zeigt auf wie, Führungsverantwortung in diesen besonderen Situationen übernommen werden kann und wie es gelingt, in dieser Rolle akzeptiert zu werden und das Team zum Erfolg zu führen.

Viele wertvolle Handlungsalternativen für den Alltag im Büro werden präsentiert und Sicherheit für die Führung der Mannschaft vermittelt. Anhand von Gruppenarbeiten und Rollenspielen gibt die Trainerin Mag.a Monika Herbstrith den Teilnehmern das notwendige Rüstzeug in die Hand.

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Bild Service, sowie im APA-OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Mag. (FH) Eva-Maria Zastera, PR Manager Trainings
Institute for International Research (IIR) Österreich
Tel.: +43 (1) 891 59 - 313, eva.zastera@iir.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | IIR0002