"Tiroler Tageszeitung" Kommentar: "Wir bangen mit" (Von PETER NINDLER)

Ausgabe vom 11. Jänner 2007

Wien (OTS) - Kitzbühel bangt um die Hahnenkammrennen. Und das lässt niemanden kalt. Denn Kitz ist mehr als nur ein traditioneller Skiklassiker. Allein in der Hahnenkammwoche werden jährlich 30 Millionen Euro in der Region umgesetzt. Abfahrt, Super G und Slalom haben sich zu einer Marke und einer perfekten Symbiose von Sport und Event entwickelt. Die Zukunft des Skirennsports liegt damit in der Gegenwart von Kitzbühel.

In Wengen, Bormio oder Gröden wird ebenfalls Skifahren auf höchstem Niveau gezeigt. Aber an keinem anderen Ort erlebt der Skisport solch goldene Zeiten wie am Hahnenkamm. Promis und rot-weiß-rote Fans im Überschwang, Champagner und Glühwein, Menschenmassen und exklusive Partys schließen einander nicht aus, sondern sind einfach Kitzbühel. Sölden, Schladming, der Semmering oder St. Anton sind erfolgreich in die Fußstapfen der Gamsstadt getreten.

Auch andere Skiorte zittern um ihre Weltcuprennen, aber eine Absage im "Monaco der Alpen" würde den Weltcup-Zirkus mitten ins Herz treffen. Die heimlichen Weltmeister werden schließlich Jahr für Jahr in Kitzbühel gekürt. Das alles sollte jedenfalls dem Internationalen Skiverband mehr als zu denken geben. Denn Österreich dominiert nicht nur den Weltcup, sondern verlieh dem Skisport ein modernes Gesicht. Weltcuprennen werden nicht veranstaltet oder abgehalten, sondern inszeniert. Fast schon zelebriert. Das schafft Identität und sichert im Wettbewerb um Sponsoren, TV-Übertragungen und Marktanteile das Überleben. Und spornt den Nachwuchs an.

Die Geisterkulissen bei den Übersee-Rennen, in Frankreich oder Skandinavien sind ein warnender Wink. Deshalb benötigt der Weltcup Kitzbühel wie einen Bissen Brot. Zweifellos wird auch übertrieben und gibt es negative Auswüchse - aber die Hahnenkammrennen sind ein Stück Tirol. Ein (touristisch) sehr wichtiges.

Rückfragen & Kontakt:

Tiroler Tageszeitung,
Chefredaktion,
Tel.: 05 04 03 DW 610

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PTT0002