TEN-Koordinator Prof.Karel van Miert trifft Vorstände der BBT SE

Van Miert sehr zufrieden mit aktuellem Status des Erkundungsstollenprogrammes

Wien (OTS) - Im Rahmen der Koordination des gesamten prioritären TEN-Korridors Berlin-Palermo hat sich gestern in Brüssel der für diese Achse zuständige Koordinator, Prof. Karel van Miert, mit den Vorständen der BBT-SE, Konrad Bergmeister und Ezio Facchin, getroffen. Van Miert hat sich sehr positiv über die Realisierungsschritte des Erkundungsstollenprogrammes geäußert und die Bedeutung einer realistischen Zeitplanung des Hauptprojektes unterstrichen, damit die entsprechenden Verkehrsprognosen und Finanzierungspläne abgestimmt werden können.

In nächster Zukunft sind weitere Treffen vorgesehen, um die notwendigen Genehmigungsschritte und anderweitige Themen zu vertiefen. Der Koordinator hat auch die Wichtigkeit der nördlichen und südlichen Zulaufstrecken betont. Die Vorstände der BBT haben die Pläne der Öffentlichkeitsarbeit erläutert. Dabei sind mehrere Infopoints unter Einbindung der Schulen bis hin zu den Universitäten geplant.

Mit dem Schwerpunktprogramm TEN wird in der EU eine bessere Vernetzung im Binnenmarkt und eine Vereinheitlichung der Verkehrssysteme angestrebt. Der Brenner Basistunnel stellt dabei ein unverzichtbares Kernelement der insgesamt etwa 2.200 km langen Eisenbahn-Hochgeschwindigkeitsachse Berlin-München-Verona-Bologna-Palermo dar.

Rückfragen & Kontakt:

Galleria di Base del Brennero - Brenner Basistunnel BBT SE
Ansprechperson: Ing. Christiane Wallig
Tel.: 0043-(0)512-4030-550
christiane.wallig@bbt-se.com
http://www.bbt-se.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BBT0001