Lopatka: Endspurt um Ausrichtung der Olympischen Winterspiele 2014 hat begonnen

Kandidatenstadt Salzburg übergibt heute Bewerbungsunterlagen an das IOC in Lausanne

Wien, 10. Jänner 2007 (ÖVP-PD) "Wir werden heute dem Ziel, die Olympischen Winterspiele 2014 in Salzburg ausrichten zu dürfen, einen großen Schritt näher kommen", so der designierte Sport-Staatssekretär Dr. Reinhold Lopatka. Das BidBook II der Salzburger Olympia Kandidatur sei ein eindrucksvolles Dokument, welches Österreich einmal mehr als ein "herausragendes Sportland von internationalem Format" präsentiere. "Die Austragungsorte in und um Salzburg bieten nicht nur perfekte technische und logistische Standards, sondern auch eine landschaftliche Kulisse, die weltberühmt ist. Sportliche Großveranstaltungen sollen den Athleten, den Zuschauern und dem weltweiten Fernsehpublikum neben den sportlichen Höchstleistungen auch eine herzliche Gastfreundschaft sowie die landschaftlichen und kulturellen Reize des Gastgeberlandes vermitteln. Salzburg ist ein perfektes Aushängeschild Österreichs," so Lopatka weiter. ****

"Ich wünsche den Vertretern der Bewerbung Salzburg 2014 viel Erfolg in Lausanne und danke ihnen für die sorgfältige und hervorragende Vorbereitung der Bewerbungsdokumente", so der designierte Sport-Staatssekretär abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Bundespartei, Abteilung Presse und Medien
Tel.:(01) 401 26-420; Internet: http://www.oevp.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVP0003