Starke Stimme in Wien: Salzburgs "Mr. Arbeit" Erwin Buchinger wird neuer Sozialminister

Burgstaller: Salzburger SPÖ sieht Buchinger-Wechsel nach Wien "mit einem lachenden und einem weinenden Auge"

Wien (SK) - Seit heute Mittwoch, 10. Jänner, steht fest: Salzburgs "Mr. Arbeit" geht nach Wien, der Minister für Soziales und Konsumentenschutz in der neuen Bundesregierung heißt Dr. Erwin Buchinger. "Die Salzburger Sozialdemokratie sieht den Wechsel von Erwin Buchinger in die Bundesregierung mit einem lachenden und einem weinenden Auge", sagt dazu Salzburgs SPÖ-Vorsitzende Landeshauptfrau Gabi Burgstaller. "Mit einem weinenden Auge, weil Salzburg einen profilierten Landesrat verliert, der in den Bereichen Arbeit und Soziales, vor allem aber beim wichtigen Ziel Vollbeschäftigung in Salzburg viel erreicht hat. Und mit einem lachenden Auge, weil wir mit Erwin Buchinger einen starken Ansprechpartner in der neuen Bundesregierung haben werden, der nun im Bund einen großen Beitrag zur sozialen Sicherheit und Armutsbekämpfung in Österreich leisten wird", so Gabi Burgstaller weiter. ****

Die Salzburger SPÖ ist "sehr stolz, mit Erwin Buchinger nun erstmals seit Dr. Herbert Moritz, Minister für Unterricht, Kunst und Sport von 1984 bis 1987, wieder einen Minister in der Bundesregierung zu stellen", ergänzt Landeshauptfrau Gabi Burgstaller. Mit Erwin Buchinger ist vereinbart, dass er sich auch weiter für das Ziel der Vollbeschäftigung in Salzburg einsetzen werde, so Burgstaller.

Erwin Buchinger hat in seiner Zeit als Landesrat für Arbeit und Soziales in Salzburg viel erreicht: Dazu zählt ein relevanter Anteil an der Verringerung der Arbeitslosigkeit in Salzburg von 5,1 Prozent im Jahr 2004 bei Buchingers Amtsantritt auf 4,5 Prozent oder 1.700 Personen zum Jahreswechsel 2006/2007. Weiters stehen die Pensionsreform im Salzburger Landesdienst und die Pensionsreform bei Politikern auf der Erfolgsliste Buchingers, ebenso wie die Ausweitung der Mittel im Sozialbereich. Darüber hinaus hat Buchinger sich in Zusammenhang mit der Reform und der Modernisierung der Landesverwaltung einen Namen gemacht.

Über die Nachfolge von Dr. Erwin Buchinger in der Salzburger Landesregierung soll noch diese Woche entschieden werden, gibt SPÖ-Vorsitzende Gabi Burgstaller abschließend bekannt. (Schluss) ps/mm

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0003