ÖSTERREICH veröffentlicht Sex-Akte Horngacher

Wiener Bardame packt über suspendierten Wiener Polizeigeneral aus

Wien (OTS) - Nächste Woche entscheidet Österreichs Justiz, ob gegen den suspendierten Wiener Polizeigeneral Mag. Roland Horngacher Anklage erhoben wird.Der 47-jährige Kriminalist ist wegen angeblicher Geschenkannahme und anderer Peinlichkeiten im Amt (es gilt die Unschuldsvermutung) ins Zwielicht geraten.

Pech für Horngacher, dass ihn sogar eine polizeiliche Niederschrift belastet. Denn im Stadtpolizeikommando Schwechat sagte die 43-jährige Bardame Zeljka Jurakovic Belastendes über ihn aus. Im Wiener Nachtklub "Ninas Bar" habe sie eine Affäre mit dem Top-Cop begonnen, die ihre Höhepunkte im nahen Hotel "Schweizerhof" fand. In "Ninas Bar" wurde Horngacher "Kleiner Napoleon" genannt - und mitunter trat er auch so auf. Die Ex-Geliebte dazu: "Einmal hat er sechs Flachen Champagner zu je 380 Euro getrunken", dann setzte sich Horngacher ans Steuer eines grünen Jaguar. "Ich habe ihn gefragt", so Augenzeugin Zeljka weiter, "ob er keine Angst vor Polizeikontrollen hätte. Er sagte nur: Kein Problem, ich bin eh da Chef. Ich glaubte erst, dass der Mann lügt. Aber er ist dann auch noch absichtlich in flottem Tempo über eine rote Ampel gefahren, um seine Macht zu demonstrieren. Dabei sagte er: Du weißst, das ich der Oberste bin."

Rückfragen & Kontakt:

ÖSTERREICH
Chefredaktion
Tel.: (01) 588 11 / 2510, 2810 oder 2910
redaktion@oe24.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FEL0004