Koalition: FSG stimmt Regierungsübereinkommen nur mit Vorbehalt zu

FSG-Bundesfraktionsvorstand tritt am kommenden Montag zusammen

Wien (FSG) - Die Fraktion sozialdemokratischer GewerkschafterInnen (FSG) hat Dienstag in einer FSG-Präsidiumssitzung dem vorliegenden Regierungsübereinkommen zwischen SPÖ und ÖVP nur mit Vorbehalt zugestimmt. ++++

Der interimistische Bundesvorsitzende der FSG, Wilhelm Haberzettl, wies nach der Präsidiumssitzung darauf hin, dass dem Regierungsübereinkommen nur mit Vorbehalt zugestimmt worden sei, weil erst am Ende der Woche eine genaue Analyse des Ergebnisses der Koalitionsverhandlungen durch die Experten der FSG vorliegen werde. Diese Analyse werde Grundlage einer ausführlichen Diskussion des Regierungsübereinkommens in der Sitzung des FSG-Bundesfraktionsvorstandes am kommenden Montag (15. Jänner) sein. (Schluss)

FSG, 9. Jänner 2007
Nr. 2

Rückfragen & Kontakt:

FSG-Presse,
Walter Kratzer, Tel.: 0664/61 45 765

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGS0002