Mariazeller Gespräche zum Thema "Mobilität - Bewegung ist Leben", Freitag 12. und Samstag 13. Jänner 2007

Wien (OTS) - Bei den achten Mariazeller Gespräche zu Wissenschaft und Technologieentwicklung erörtern Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft, Verwaltung und Politik Chancen und Risiken der "Mobilität" aus technologisch und gesellschaftlich relevanten Blickwinkeln.

Mariazell hat sich neben Alpbach und Steyr als Treffpunkt österreichischer Akteure aus Forschung und Technologie etabliert. Seit 2000 öffnet sich der traditionsreiche Wallfahrtsort damit auch profanen Ereignissen, die sich in der geistvollen Umgebung gut entfalten. Mit Unterstützung des Bundesministeriums für Verkehr, Innovation und Technologie, der Steiermärkischen Landesregierung und von Sponsoren aus Industrie und Wirtschaft wird 2007 die Gesprächstradition zur Gestaltung von sozialverträglichen technologischen Zukunftsmodellen fortgeführt.

Landesrätin Kristina Edlinger-Ploder und Ratsvorsitzender Knut Consemüller eröffnen Freitag Vormittag die Veranstaltung. Unter dem Schirmthema "Mobilität" werden moderierte Expertenbeiträge entlang der Handlungsfelder Verkehr, Kommunikation und Arbeitswelt zur Diskussion stehen. Zum Thema Verkehr werden in Teil 1 u.a. AVL-Chef Helmut List und MAGNA-Forschungskoordinator Jürgen Stockmar zu hören sein. Kari Kapsch, Vorsitzender der Kapsch BusinessCom AG bringt in Teil 2 Neues aus der Welt der mobilen Kommunikation nach Mariazell und Herbert Buchinger als Leiter des AMS wird sich in Teil 3 mit Modellen der zunehmend mobilen Arbeitswelten auseinandersetzen. Samstag Vormittag schließen die Mariazeller Gespräche mit praktischen philosophischen Betrachtungen und Diskussion einer Expertenrunde, unter ihnen die Klimaforscherin Helga Kromp-Kolb.

Programm im Detail unter: www.mariazeller-gespraeche.at

Rückfragen & Kontakt:

Ing. Werner Höss
Tel.: (0) 664 825 10 88
gespraeche@mariazell.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0006