BZÖ-Trettenbrein: Pendler durch Mineralölsteuer-Erhöhung weiter schwer belastet

Klagenfurt (OTS) - Empört zeigt sich der freiheitliche BZÖ-Arbeitnehmer- und Konsumentensprecher im Kärntner Landtag, LAbg. Harald Trettenbrein über die von der neuen rot-schwarzen Koalition beschlossene Erhöhung der Mineralölsteuer.

"Das berufsbedingte Pendeln stellt für die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer ohnehin eine enorme finanzielle Belastung dar. Durch die Erhöhung der Mineralölsteuer werden die Pendler einen noch größeren Teil ihres Einkommens allein für den Weg zu ihrem Arbeitsplatz aufwenden müssen, um die täglich ansteigenden Treibstoffpreise zu bewältigen!", erklärt Trettenbrein.

Diese massive Mehrbelastung für die Pendler und Pendlerinnen sei untragbar.
Trettenbrein: "Nicht nur, dass zahlreiche Wahlversprechen der SPÖ gebrochen werden, nun kündigt Gusenbauer noch vor seiner Angelobung als Kanzler zahlreiche Belastungen statt Entlastungen für die Österreicher und Österreicherinnen an." (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Landtagsklub
Tel.: (0463) 513 272

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FLK0001