Wehsely: 2006 Dreijahresrekord bei den Wiener Geburten

Rückgang bei den Sterbefällen, damit nominaler Geburtenüberschuss von 2.427

Wien (OTS) - 2006 gab es in der Bundeshauptstadt Wien laut Magistratsabteilung 35 (Einwanderung, Staatsbürgerschaft, Standesamt) 18.519 beurkundete Geburten. Während sich die Zahl der Geburten von 2004 auf 2005 von 18.407 auf 18.150 reduzierte, gab es damit im Vorjahr einen Dreijahresrekord. Von 2005 auf 2006 bedeuten die Zahlen eine Geburtensteigerung um rund 2 Prozent. Dem gegenüber gab es 2006 in Wien 16.092 beurkundete Sterbefälle und damit einen Rückgang um rund 2,4 Prozent seit 2005 (16.487). "2006 wurden in Wien 2.427 mehr Babies geboren als Menschen starben. Wien kann sich über einen ordentlichen Geburtenüberschuss freuen", betonte die zuständige Wiener Stadträtin Sonja Wehsely am Dienstag gegenüber der Rathaus-Korrespondenz.****

Bei der Namensgebung zeigt sich folgende Statistik: 147 Mädchen wurden Sarah genannt, Sarah war damit bei den weiblichen Vornamen Platz 1. An zweiter Stelle findet sich Julia mit 139 und Lena machte mit 138 den dritten Platz. Bei den männlichen Vornamen wurde David in Wien 186 Mal vergeben, Platz 1. An zweiter Stelle lag Lukas mit 163 und Alexander und Maximilian ex aequo an dritter Stelle mit je 147.

Bei den Eheschließungen verbuchte die MA 35 einen Rückgang von 8.265 im Jahr 2005 auf 6.910 im Vorjahr. Dem gegenüber steht die ständig wachsende Zahl der Wiener Traumhochzeiten. Fanden im Jahr 2004 noch rund 152 Hochzeiten außerhalb der gewohnt festlichen Umgebung der Wiener Standesämter statt, entschieden sich im Jahr 2005 bereits 299 Paare für eine der besonderen Wiener Hochzeitslocations. 2006 heirateten schließlich 424 Paare im Rahmen einer Wiener Traumhochzeit an einer besonderen Location. "Wer sich über die Wiener Traumhochzeiten informieren will, surft am besten über die Seiten der MA 35 im Internet", so Wehsely abschließend.

o http://www.wien.at/verwaltung/personenwesen/ehe/index.html

(Schluss) me

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Michael Eipeldauer
Tel.: 4000/81 853
Handy: 0664/826 84 36
eip@gif.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0005