Sozialistische Jugend: Sozialdemokratische Handschrift ist mit unsichtbarer Tinte geschrieben!

SPÖ wird den Wechsel, den sie heute eingegangen ist, in vier Jahren bezahlen müssen

Wien (OTS) - Nicht erkennbar ist für Torsten Engelage,
Vorsitzenden der Sozialistischen Jugend Österreich (SJÖ), die sozialdemokratische Prägung im aktuellen Regierungsübereinkommen. "Die sozialdemokratische Handschrift im Regierungsprogramm muss mit unsichtbarer Tinte geschrieben sein, denn sie ist mir bis jetzt nicht ins Auge gesprungen", so Engelage am Montag als Reaktion auf die jüngste Erklärung von SPÖ-Vorsitzenden Alfred Gusenbauer.

Engelage warnt davor, dass die SPÖ den Wechsel, den sie heute eingegangen ist, spätestens in vier Jahren wird bezahlen müssen. Engelage kündigt abschließend für die nächsten Tage weitere Protestaktionen seitens der Sozialistischen Jugend an: "Die Sozialistische Jugend wird diesem Verhandlungsdebakel sicherlich nicht tatenlos zusehen."

Rückfragen & Kontakt:

SJÖ
Wolfdietrich Hansen
Tel.: 01 523 41 23 oder 0699 19 15 48 04
http://www.minderheitsregierung.at / http://www.sjoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SJO0003