Theater der Jugend: Zärtliche Parabel über das "Anders-Sein"

Stück von Louis Sachar feiert in Wien seine europäische Erstaufführung

Wien (OTS) - In der Schule sitzt er ohne Tischnachbarn, seine Freunde bestehen aus Plüsch und Stoff und finden sich nur in seinem Kinderzimmer, kommt man ihm zu nahe, gibt es verlässlich Streit: Das ab 10. Jänner im Renaissancetheater in der Neubaugasse zu sehende Stück "Bradley -Letzte Reihe, letzter Platz" erzählt die Außenseiter-Geschichte eines schwierigen Jungen auf dem Weg zum Besseren. Geschrieben hat das Stück, welches im Spielplan des Theaters der Jugend seine europäische Erstaufführung feiern wird, der US- Autor Louis Sachar. Regie führt Gerald Maria Bauer, es spielen u.a. Uwe Achilles, Pia Baresch und Michael Schusser. Empfohlen für Kinder ab sechs Jahren.

o Spielzeit: 10. Jänner bis 19. Februar 2007 (außer sonntags) Ort: Renaissancetheater (7., Neubaugasse 36) Tel.: 521 10 - 0 Details auch unter: www.tdj.at/

rk-Fotoservice: www.wien.gv.at/ma53/rkfoto/

(Schluss) hch

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Hans-Christian Heintschel
Tel.: 4000/81 082
hch@m53.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0004