Plassnik:"Engagement und nordische Nüchternheit gekonnt kombiniert"

Außenministerin dankt engagiertem finnischen EU-Vorsitz

Wien (OTS) - "Finnland hat in seinem EU-Vorsitz Engagement und Kompetenz gekonnt mit nordischer Nüchternheit und Beharrlichkeit kombiniert. Nach einer erfolgreichen zweiten Halbzeit im österreichisch-finnischen EU-Jahr kann Helsinki die Stafette mit gutem Gefühl an Berlin weiterreichen", erklärte Außenministerin Ursula Plassnik heute, kurz vor der Übergabe des EU-Ratsvorsitzes von Finnland an Deutschland..

Die Außenministerin dankte Finnland für den Teamgeist und die enge Zusammenarbeit in der Umsetzung der gemeinsames Jahresarbeitsprogramms, die auf allen Ebenen hervorragend funktioniert habe und wohl auch für künftige Präsidentschaften vorbildlich sei. "Nach einem stürmischen Jahr 2005 haben wir mit vereinten Kräften das Schiff Europa in ruhigere Gewässer gebracht. Wir haben das Klima verbessert, wieder freie Sicht gewonnen und Europa auf Kurs gehalten".

Plassnik erinnerte an die zahlreichen Herausforderungen, die das Jahr 2006 prägten. Etwa der Abschluss der Finanzvorschau, die hartnäckige Arbeit an der Zukunftsdebatte, der umsichtige Umgang mit neuen Themen, wie Migration und Energiesicherheit, und das konsequente europäische Engagement im Nahen Osten, am Balkan und in den Bemühungen um einen Dialog mit dem Iran. "Auch in den heiklen Verhandlungen mit der Türkei haben unsere finnischen Freunde Augenmaß und Realismus bewiesen", so Plassnik.

Die österreichisch-finnische Arbeit werde sich in vielen Bereichen auch unter deutschem Ratsvorsitz wie ein roter Faden weiterziehen. "Ich wünsche meinem Kollegen Frank-Walter Steinmeier und seinem Team viel Erfolg bei der anspruchsvollen Arbeit, die ihm bevorsteht. Ich bin zuversichtlich, dass Deutschland mit seiner großen Erfahrung, seinem Sinn fürs Machbare und dem offenen Ohr für die Anliegen kleinerer Mitgliedstaaten einen erfolgreichen Vorsitz absolvieren wird. Wir werden unsere deutschen Kollegen unterstützen, wo immer wir das können", so Plassnik.

Rückfragen & Kontakt:

Außenministerium
Presseabteilung
Tel.: ++43 (0) 50 1150-3262, 4549, 4550
Fax: ++43 (0) 50 1159-213
abti3@bmaa.gv.at
http://www.aussenministerium.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MAA0001