Umweltdachverband: NEIN zu Steinbruch Bruckneudorf!

Appell an Minister Platter: Nehmen Sie Abstand von naturzerstörerischem Projekt im Natura 2000-Gebiet Leithagebirge!

Wien (OTS) - Die Heeresforstverwaltung Bruckneudorf plant, am Truppenübungsplatz Kaisersteinbruch einen Steinbruch zu aktivieren. "Geht es nach den aktuellen Plänen, sollen in den nächsten 10 Jahren in diesem Steinbruch 10.000 Tonnen Dolomitgestein pro Jahr abgebaut und an Ort und Stelle verarbeitet werden", sagt Mag. Franz Maier, Geschäftsführer des Umweltdachverbandes. Ein mehr als fragwürdiges Unterfangen, liegt doch der besagte Steinbruch in einem wertvollen Naturraum des Leithagebirges, der sogar als Natura 2000-Gebiet ausgewiesen ist. "Das betroffene Areal ist ein geschlossenes Waldgebiet mit hoher Priorität für Flora und Fauna. Wir sprechen uns strikt gegen dieses naturzerstörerische Vorhaben aus. Die Inbetriebnahme eines Steinbruches in einem Natura 2000-Gebiet ist absolut unzulässig", bekräftigt Maier.

Der Dolomitsteinabbau würde darüber hinaus eine enorme Lärm- und Feinstaubbelastung für die AnrainerInnen zur Folge haben, da der Steinbruch nur 350 Meter Luftlinie von besiedeltem Gebiet entfernt liegt. Außerdem handelt es sich bei dem einzigen Naturjuwel in der Region um ein wichtiges Naherholungsgebiet für die Bevölkerung.

Kein Wunder also, dass auch aus den umliegenden Gemeinden Sommerrein, Wifleinsdorf, Bruck an der Leitha, Bruckneudorf, Winden am See und Jois bereits Proteste gegen die Abbaupläne laut wurden. "Der Umweltdachverband hält die aktuelle Entwicklung in diesem ökologisch sensiblen Gebiet für äußerst bedenklich. Die Errichtung bzw. Inbetriebnahme einer Materialabbaustätte in diesem Bereich ist naturschutzfachlich inakzeptabel. Wir fordern Verteidigungsminister Günther Platter daher auf, von diesem naturzerstörerischen Projekt Abstand zu nehmen", so Maier.

Rückfragen & Kontakt:

Umweltdachverband - Mag. Franz Maier, Geschäftsführer
Tel.. 0664/335 95 32

Dr. Sylvia Steinbauer, Öffentlichkeitsarbeit
Tel.. 01/40 113-21, sylvia.steinbauer@umweltdachverband.at
http://www.umweltdachverband.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OGN0001