Websense kündigt die Übernahme von PortAuthority Technologies Inc. an, einem führenden Anbieter von Information Leak Prevention-Software

San Diego und Palo Alto, Kalifornien (ots/PRNewswire) - Websense Inc. (Nasdaq: WBSN) gab heute eine verbindliche Vereinbarung zur Übernahme von PortAuthority Technologies Inc. aus Palo Alto (Kalifornien), USA und Ra'anana, Israel für rund 90 Mio. USD in bar bekannt.

Die geplante Übernahme bringt zwei Technologie- und Marktführer für präventive Content Security zusammen: PortAuthority mit seiner Information Leak Prevention-Technologie und Websense mit seiner ThreatSeeker(TM) Technologie, die schädliche Inhalte identifiziert und kategorisiert. Das Ergebnis wird ein neues Best-of-Breed Security Software Unternehmen sein, dessen Technologie Kunden hilft, die unautorisierte Nutzung oder Weitergabe von vertraulichen Daten zu verhindern und gleichzeitig Mitarbeiter und Daten vor schädlichen externen Angriffen zu schützen.

Durch ein seit September bestehendes OEM-Abkommen hat Websense mit PortAuthority an der Optimierung der Websense(R) Deep Content Control(TM) Technologie gearbeitet. Diese umfassende Sicherheitslösung wird Mitarbeiter und Daten vor internen und externen, unbekannten und neuen Bedrohungen schützen.

Die Kombination der ThreatSeeker-Technologie von Websense mit der PreciseID(TM)-Technologie von PortAuthority in eine einzige integrierte Lösung ermöglicht Unternehmen zu bestimmen, wie und unter welchen Umständen vertrauliche Daten das Unternehmen verlassen können. Diese Kombination aus Identifizierung und Kategorisierung schädlicher Inhalte sowie detaillierte "Fingerabdrücken" der unternehmenseigenen Daten liefert spezifisches Know-how über IP-Zieladressen, Protokolle und Anwendungen. Mit diesem Hintergrundwissen helfen die Websense Deep Content Control-Lösungen den Anwendern, Datenströme im Netzwerk zu schützen. Dies beinhaltet die Analyse von Daten in ausgehenden, internen und webbasierten Emails, Web-Postings, Instant Messaging Nachrichten, Dateitransfers und Netzwerk-Druckern. Da die Lösung auf eine integrierte Policy Engine aufsetzt, haben Unternehmen erstmals die Fähigkeit, Daten anhand individueller User und nicht mehr nur anhand von Geräten oder IP-Adressen zu verwalten bzw. zu schützen.

"Die grössten Security-Risiken gehen heutzutage nicht mehr von Würmern aus, die Ihr Emailsystem überlasten könnten. Die Gefahr besteht vielmehr darin, dass Ihre vertraulichen bzw. schützenswerten Informationen gestohlen werden", meint Gene Hodges, CEO von Websense. "Websense und PortAuthority lösen dieses Problem, indem sie Unternehmen dabei helfen, den webbasierten Informations-Diebstahl und die unerlaubte Weitergabe interner Daten zu verhindern."

"Durch die geplante Übernahme profitiert Websense nicht nur von der PortAuthority-Technologie, sondern auch vom Fachwissen der Sicherheits-Spezialisten, die diese branchenweit führende Technologie entwickelt haben", fügt Hodges hinzu. "Websense engagiert sich für den Fortbestand der Forschungs- und Entwicklungseinrichtung von PortAuthority in Israel und möchte die Ingenieure, die für diese innovative Technologie verantwortlich sind, behalten."

IDC prognostiziert, dass der Markt für datenorientierte Content-Kontrolle von 194,0 Mio. USD im Jahr 2007 auf 434,6 Mio. USD im Jahr 2009 wachsen wird, was einem jährlichen Wachstum von rund 50 Prozent gleichkommt.(a)

"Durch den Schutz von ein- und ausgehenden Informationen bieten Websense und PortAuthority einzigartige Lösungen im Datenschutz-Umfeld", meint Pete Foley, CEO von PortAuthority. "Die Übernahme ist eine logische Entwicklung für beide Unternehmen, angesichts der Synergien zwischen der Websense Sicherheitssoftware, der Forschung und Inhaltklassifizierung und unserer ausgezeichneten Information Leak Prevention-Software."

Websense beabsichtigt, seine präventive Content Security-Software durch weltweite Vertriebspartner zu vertreiben, auch denjenigen, die eine bereits bestehende Geschäftsbeziehung zu PortAuthority haben.

Die PortAuthority-Aktionäre haben der geplanten Übernahme in Form einer Fusion zwischen einer Tochtergesellschaft von Websense und PortAuthority zugestimmt. Die Fusion unterliegt den üblichen Bestimmungen und wird vermutlich im Januar 2007 abgeschlossen.

Nach Abschluss der Transaktion wird Websense die Vermögenswerte und Verbindlichkeiten von PortAuthority übernehmen, einschliesslich rund 5 Mio. USD Umlaufvermögen und 4 Mio. USD an Verbindlichkeiten. Die Transaktion wird die nicht nach GAAP ermittelten Gewinne von Websense im Geschäftsjahr 2007 vermutlich um 10 bis 15 Cents je Aktie verringern und bereits im Geschäftsjahr 2008 geringfügig positiv beeinflussen. Derzeit sind wir, aufgrund des Fehlens einer Schätzung der mit der Übernahme verbundenen Kosten und der Zuordnung des Kaufpreises zwischen Ausgaben für Firmenwert, laufende F&E und sonstigen immateriellen Vermögensgegenständen und der Equity-basierten Vergütungsausgaben für SFAS 123R, nicht in der Lage GAAP-Schätzungen zu künftigen Gewinnen anzugeben.

Weitere Informationen zu PortAuthority Technologies Inc. finden Sie unter www.portauthoritytech.com.

Über Websense:

Websense (Nasdaq: WBSN) mit Hauptsitz in San Diego, Kalifornien, ist der weltweit führende Anbieter von Web Filtering- und Web Security-Lösungen. Mit der Web Security Suite können Unternehmen hoch wirksame Massnahmen zur Abwehr der ständig zunehmenden Bedrohungen aus dem Internet wie Trojanern, Würmern, Spyware und Web-Viren (Mobile Malicious Code) ergreifen. In seinen Security Labs beobachtet Websense pro Tag 75 Millionen Websites und analysiert, wie sich neue Bedrohungen aus dem Internet verhalten und auswirken. Websense wird weltweit in mehr als 24.000 Unternehmen genutzt, die mehr als 24 Millionen Lizenzen einsetzen. In Deutschland sitzt Websense in Köln.

KONTAKT Manuela Schwaiger PR Consultant PR-COM GmbH Phone: +49-89-59997-801 manuela.schwaiger@pr-com.de MEDIA KONTAKT Rebecca Zarkos Websense Inc. Phone: +44(0)1932-895-187 rzarkos@websense.com Website: http://www.websense.com http://www.portauthoritytech.com http://www.websense.com/investors

Rückfragen & Kontakt:

MEDIA KONTAKT Rebecca Zarkos Websense Inc. Phone: +44-(0)1932-895-187
rzarkos@websense.com KONTAKT Manuela Schwaiger PR Consultant PR-COM
GmbH
Phone: +49-89-59997-801 manuela.schwaiger@pr-com.de

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN0002