APA-OnlineJournal aktuell: Viel Bewegung im Medienjahr 2006

Wien (OTS) - Ein durchschnittliches heimisches Medienjahr ist traditionell mit wenigen bewegenden Entwicklungen bestückt. 2006 war in dieser Hinsicht eine Ausnahme. Am Küniglberg kam es zuerst zur Revolte gegen die ORF-Führung und später zu einem von Kennern für unmöglich gehaltenen Machtwechsel. Mit Wolfgang Fellners "Österreich" rollt seit langem wieder eine neue österreichische Kauf-Tageszeitung durch die Druckmaschinen. Personalrochaden, kleinere und größere Relaunches bei Zeitungen und Magazinen sowie der Start neuer Gratiszeitungen stellten sich ein.

Das meiste mediale Aufsehen wurde heuer der seit 1998 vermissten Natascha Kampusch zuteil, die im August ihrem Entführer entfliehen konnte. TV und Print freuten sich über Spitzenquoten. Dagegen zog die Digitalisierung des terrestrischen Fernsehens - obwohl ein einschneidendes Medienereignis - vergleichsweise wenig öffentliches Interesse auf sich. Mehr Harmonie ist seit kurzem zwischen den Streitparteien Premiere, ATV und ORF angesagt. Sie erzielten überraschend eine Einigung über die Fußball-Bundesliga-Berichterstattung. Im Konflikt bleiben hingegen Hans Dichand und die WAZ. Der "Kronen Zeitungs"-Dauerstreit lieferte wie jedes Jahr Gesprächsstoff en masse. Mehr dazu lesen Sie im aktuellen Top-Thema des APA-OnlineJournals MEDIEN unter http://www.journale.apa.at.

Die APA-OnlineJournale bieten für alle Entscheidungsträger den kompetenten und kompakten Überblick. Die Branchenredakteure der APA -Austria Presse Agentur beliefern insgesamt 14 Themenkörbe mit Information in gewohnt schneller, ausgewogener und zuverlässiger Weise. "Be Informed. Be in Front" mit den Fach-News, die dem Manager die relevanten Nachrichten direkt auf den Bildschirm bringen.

Ein APA-OnlineJournal setzt sich aus einem tagesaktuell befüllten Archiv, einem täglichen News-Ticker und einer zumindest wöchentlichen Top-Story zusammen: Der tägliche News-Ticker versorgt die Abonnenten mit den drei bis fünf gewichtigsten Meldungen aus der Branche. Das wöchentliche Top-Thema befasst sich umfassend mit dem relevantesten Ereignis innerhalb dieses Zeitraumes. Zu guter Letzt bietet ein ergiebig befülltes Archiv übersichtliche Möglichkeiten zu gezielter Recherche und Information für unternehmerische Entscheidungen.

Die APA-OnlineJournale sind ein komplett ausgestattetes Rüstzeug für all jene, die wissen wollen und müssen, was in einer bestimmten Branche vor sich geht. Alle Trends, alle Unternehmen und alles über die wichtigsten Akteure finden Sie in den APA-OnlineJournalen. Nutzen Sie jetzt unser spezielles Angebot für Sie: 12 Monate bezahlen plus 2 Monate GRATIS:
http://www.journale.apa.at/cms/journale/shared/abo_ots.htm

Zusätzlicher Service: Nutzen Sie den APA-BranchenTreff für persönliche Kontakte. http://branchentreff.apa.at/

Rückfragen & Kontakt:

APA - Austria Presse Agentur
Christian Call
Leiter Verkaufsteam Branchendienste
Tel. +43/1/360 60-3616
christian.call@apa.at
http://journale.apa.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AOJ0001