WIEN LEUCHTET - Gruppentausch

MA 33 ersetzt kostenaufwändigeren Lampentausch bei Einzelausfällen durch einen Ressourcen sparenden Gruppentausch

Wien (OTS) - Seit Anfang Dezember 2006 werden nach einer abgestimmten Logistik auch in Wien alle Lampen der öffentlichen Beleuchtung nicht mehr einzeln im Störungsfall, sondern regelmäßig vor dem definierten Ende ihrer Lebensdauer getauscht. In einem drei-bis vierjährigen Zyklus werden alle Lampen ganzer Beleuchtungssysteme, d.s. alle Lampen in den jeweiligen Straßenzügen (zum Beispiel: im 5. Bezirk Bräuhausgasse, im 10. Bezirk Favoritenstraße, im 14. Bezirk Wientalstraße, im 16. Bezirk Wilhelminenstraße, im 16. Bezirk Wattgasse-Umgebung und andere), vorbeugend getauscht.

Vorteile sind vor allem geringere Behinderungen der Anrainer (auch durch den entstehenden Lärm beim Lampentausch in der Nacht). Einzelne Adressen eines Straßenzuges müssen nicht bei jeder einzeln ausgefallenen Lampe mehrfach angefahren werden. Mittelfristig sind Einsparungen bei Personal und Gerät zu erwarten, sobald der erste Zyklus umgesetzt wurde.

Das Anfahren von Einzelstörungen ist bei hoher Verkehrsbelastung des Straßennetzes sehr uneffizient geworden, da auch unsere Rüstwägen immer öfters wegen Verkehrsbehinderungen lange Anfahrtszeiten zu den Störungsstellen in Kauf nehmen mussten.

WIEN LEUCHTET spart somit Geld, indem gleichzeitig auch die elektrotechnische Sicherheit der Anlagen überprüft wird und die Leuchtengläser gereinigt werden.

rk-Fotoservice: www.wien.gv.at/ma53/rkfoto/

(Schluss) kin

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Kinninger Sandra
Magistratsabteilung 33
WIEN LEUCHTET
A-1110 Wien, Senngasse 2
Tel.: +43(0)1 797 75/33003
E-Mail: Sandra.Kinninger@wien.leuchtet.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0013