VP-Alsergrund: Grüne agieren gegen die Interessen des Bezirks

VP-Roth: Keine Punks mitten im Bezirk!

Wien (OTS) - "Mit seiner Aussage, dass die Punks ruhig in der Poliklinik oder im Amtshaus am Alsergrund Unterkunft finden könnten, schadet Stefan Freytag dem Bezirk massiv. Ich erwarte mir von einem Bezirksvorsteher-Stellverterter, dass er sich für die Interessen des Bezirks und der Bewohner und Bewohnerinnen einsetzt", betont Gerhard Franz Roth, Klubobmann der ÖVP-Alsergrund.

"Es ist unverständlich, hier ein Objekt zur Verfügung stellen zu wollen, über dessen Eigentum man gar nicht verfügt!" Zudem, so Roth, würden sich AnrainerInnen bei den Grünen schön bedanken, wenn in der Nachbarschaft Punks einziehen! Auch widerspreche diese Forderung allen Grundsätzen der Bezirkspolitik, die im 9. Bezirk gerade für das Areal der Poliklinik seit Jahren konsensual erfolgte: Wiederbelebung des Areals mit einer attraktiven Nutzung als medizinischer Forschungscluster und für Wohnungen, die Sicherung der denkmalgeschützten Teile und eine Öffnung des Innenareals für Erholungszwecke.

Eine Nutzung für Punks kommt für Roth nicht in Frage: "Ich protestiere mit allem Nachdruck gegen dieses Verhalten der Grünen im Bezirk und wende mich entschieden gegen einen Vorschlag, der keine Probleme löst, sondern nur Probleme mitten in den Bezirk bringt. Bezirkspolitik heißt Verantwortung für den Bezirk beweisen, nicht das Gegenteil", schließt Roth.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: (++43-1) 4000 / 81 913
Fax: (++43-1) 4000 / 99 819 60
presse.klub@oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0002