Wehsely: Gewalt statt Weihnachtsfrieden? Der Frauennotruf hilft!

24-Stunden-Frauennotruf auch zu den Feiertagen rund um die Uhr besetzt

Wien (OTS) - Auch wenn es sprichwörtlich die friedlichste und stillste Zeit des Jahres ist: Gerade rund um die Weihnachtsfeiertage steigt erfahrungsgemäß die Zahl der Fälle häuslicher Gewalt. "Die Opfer dieser weihnachtlichen Gewaltausbrüche - zumeist Frauen und Kinder - werden in Wien auch zu den Feiertagen nicht allein gelassen", unterstreicht Frauenstadträtin Sonja Wehsely mit Verweis auf den 24-Stunden-Frauennotruf. "Unter der Wiener Telefonnummer 71 71 9 erhalten Gewaltopfer von 0-24 Uhr an allen Tagen des Jahres -also auch an den Weihnachtsfeiertagen - anonyme und kostenlose Beratung, Betreuung und Soforthilfe in Krisensituationen", so Wehsely am Donnerstag. Auch die vier Wiener Frauenhäuser rechnen auch heuer wieder mit vollen Häusern in der besinnlichsten Zeit des Jahres. Der Verein Wiener Frauenhäuser hat heuer eine zentrale Notruf-Nummer eingerichtet. Unter der Telefonnummer 05 77 22 finden Gewaltopfer nun rund um die Uhr Beratung und erfahren, in welchem Frauenhaus geeignete Plätze frei sind. Auch persönliche Gesprächstermine können unter dieser Telefonnummer vereinbart werden.****

Die Gründe für den Anstieg häuslicher Gewalt zu Weihnachten sind vielfältig: "Der Stresspegel ist rund um Weihnachten hoch. Es wird mehr Alkohol konsumiert, die Familienväter verbringen ungewöhnlich viel Zeit zu Hause und insgesamt werden die Weihnachtsfeiertage mit unrealistisch hohen Erwartungen überfrachtet - was zu Enttäuschungen und Frustrationen führt und letztlich oft in Streit und tätlicher Gewalt mündet", erklärt Barbara Michalek, Leiterin des 24-Stunden-Frauennotrufs.

Der Frauennotruf bietet telefonische oder persönliche Soforthilfe nach sexuellen, körperlichen oder psychischen Gewalterfahrungen oder in akuten Krisensituationen. Ein Team von ausgebildeten Sozialarbeiterinnen, Psychologinnen und Juristinnen steht rund um die Uhr zur Verfügung.

Die Beraterinnen des Frauennotrufs sind auch per E-Mail (frauennotruf@m57.magwien.gv.at ) oder im Online-Chat erreichbar. Die Chatberatung findet jeden Montag zwischen 17 bis 20 Uhr unter http://www.frauennotruf.wien.at/ statt. Im Frauennotruf-Forum unter http://www.frauennotruf.wien.at/ finden betroffene Frauen und Mädchen außerdem die Möglichkeit zum Erfahrungs- und Meinungsaustausch. (Schluss) lac

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag.a Marianne Lackner
Tel.: 4000/81840
Handy: 0664/82 68 767
marianne.lackner@magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0009