Rauch-Kallat zu Koalitionsgesprächen: Gesundheitsreform 2004 wird fortgeschrieben, keinerlei Einigung bei Finanzierung

Wien (OTS) - "Die 2004 begonnene Gesundheitsreform wurde bei den Verhandlungen klar bestätigt", sagte Gesundheitsministerin Maria Rauch-Kallat heute, Mittwoch, am Rande der laufenden Koalitionsverhandlungen. "So ist der eingeschlagene Weg einer integrierten Planung, Steuerung und Finanzierung des Gesundheitswesens unbestritten und soll auch künftig konsequent weitergeführt werden, um der österreichischen Bevölkerung die bestmögliche Versorgung bieten zu können."

Sämtliche Finanzierungsfragen seien indes noch offen, stellte Rauch-Kallat klar, da eine Gesamtbewertung zusätzlicher Kosten bzw. Mindereinnahmen noch fehle.

Rückfragen & Kontakt:

BM für Gesundheit und Frauen
Ministerbüro
Mag. Jürgen Beilein
Tel.: ++43 1 711 00/4309
juergen.beilein@bmgf.gv.at
http://www.bmgf.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BGF0001