Konsortium um Hellmut Longin hält bereits 16 Prozent an RHI

Longin ist zuversichtlich, Sperrminorität zustande zu bringen

Wien (OTS) - Der frühere RHI-Chef Hellmut Longin ist zuversichtlich, bis Ende Jänner 2007 ein Konsortium zum Kauf einer RHI-Sperrminorität zustande zu bringen. "Ich bin guter Dinge, bis Ende Jänner die Sperrminorität zu schaffen", sagte Longin der Tageszeitung ÖSTERREICH.

Longin versucht seit einigen Monaten, eine Kernaktionärsgruppe zusammenzustellen, die 25 Prozent plus eine Aktie an RHI halten soll, um RHI in ihrer Strategie zu unterstützen und eine feindliche Übernahme zu verhindern.

Aktuell halte die "Freundesgruppe" bereits 16 Prozent an RHI -gemessen an der zukünftigen Aktienzahl von rund 40 Millionen.

Rückfragen & Kontakt:

ÖSTERREICH
Chefredaktion
Tel.: (01) 588 11 / 2510, 2810 oder 2910
redaktion@oe24.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FEL0003