Das wärmt von innen: Leckeres für die kalte Jahreszeit

Hamburg (OTS) - Wenn es draußen kalt und ungemütlich ist, braucht man etwas, das von innen wärmt. Einen heißen Rumgrog zum Beispiel. Die wichtigste Regel für einen anständigen Grog verrät uns Jessika Brendel vom Koch-Magazin LECKER:

O-Ton 18 sec.
"Beim Rumgrog gilt: Rum muss, Zucker darf, Wasser kann! Man gießt kochendes Wasser in ein Glas, vorher muss man da noch vielleicht einen Löffel reinstecken, damit das Glas nicht springt. Und dann, wenn das Wasser drin ist, kommt der Rum drauf, weil, wenn man es vorher machen würde, würde das Aroma verfliegen. Und dann kommt noch Zucker rein."

Das klingt gut. Aber für so einen Rumgrog braucht man eine deftige Grundlage, oder?

O-Ton 15 sec.
"Ja, dafür braucht man eine gute Grundlage. Also wir Nordlichter schwören da ja auf Grünkohl mit Kasseler und Kochwurst, ganz köstlich, oder was aber auch eine sehr gute Grundlage ist, ist eine Erbsensuppe mit Würstchen, ist auch lecker."

Nach so viel deftiger Kost ist dann aber ein Verdauungshelfer nötig. Was kann man da trinken?

O-Ton 7 sec.
"Dann trinke ich einen Schnaps. Oder, was ich eigentlich noch fast besser finde, ist ein Fenchel-Anis-Kümmel-Tee, der wirkt eigentlich immer."

...und ist vollkommen gesund. Viele Rezept, die uns in der kalten Jahreszeit erwärmen, gibt es im Koch-Magazin LECKER zum Nachlesen. Wer es lieber süß mag, erfährt dort auch, wie man zünftige Germknödel zubereitet.

Audio(s) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Audio Service, sowie im APA-OTS Audioarchiv unter http://audio.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Kontakt: Bauer Verlagsgruppe, Kommunikation und Presse Hamburg,
Berit Sbirinda, Tel: 0049 040 / 3019-1027

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAA0003