Missethon: "Chaos-Landesrat Wegscheider wirbelt nur Staub auf!"

ÖVP-Verkehrssprecher NRAbg. DI Hannes Missethon zu Tempo 100 in der Steiermark

Graz (OTS) - "Die Bremser-Verordnung von Chaos-Landesrat
Wegscheider wirbelt nur Staub auf den steirischen Straßen auf - außer Chaos und Verunsicherung bringen Tempo 100 auf der Autobahn und Tempo 80 auf den Freilandstraßen gar nichts", stellt NRAbg. Hannes Missethon, Verkehrssprecher der ÖVP, fest.

"Nur 14,9 Prozent der Feinstaubbelastung resultieren aus dem Straßenverkehr. Zweitens werden die Partikel nur von Dieselfahrzeugen ohne Rußfilter ausgestoßen und drittens überwiegend von Schwerfahrzeugen", zitiert Missethon eine Studie des ÖAMTC. "Es ist nichts als Schikane, wenn moderne Pkw ausgebremst werden und die schweren Dreckschleudern aus Osteuropa weiter ihr Tempo fahren dürfen."

"Die Verordnung ist unsinnig - noch katastrophaler ist die Umsetzung. Wegscheider wurde von Verkehrsexperten eindringlich vor dem Chaos gewarnt und hat seinen PR-Gag dennoch im Alleingang durchgezogen", kritisiert Missethon.

Eine Million Euro hatte sich Wegscheider per Ferialverfügung für die Öffentlichkeitsarbeit auf die Seite geschafft. "Statt die Autofahrer sinnvoll zu informieren, lacht er selbst aus den Inseraten. Den Gesichtsausdruck des Chaos-Landesrats als höhnisch zu betrachten, muss man den ausgebremsten Autofahrern schon zugestehen", schließt Missethon und fordert den SPÖ-Landesrat auf, den "Feinstaub-Nebel zu lüften und wieder durchschaubare Zustände auf den steirischen Straßen herzustellen."

Rückfragen & Kontakt:

Steirische Volkspartei

Peter Puller
Abteilung Politik und Kommunikation
Leiter

Karmeliterplatz 6, 8010 Graz

Tel. +43 (316) 607 44 4360
Fax +43 (316) 607 44 4375
Mail peter.puller@stvp.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPS0001