Grüne Leopoldstadt: Bürgerversammlung zu Konzerthalle im Augarten

Lichtenegger: "Öffentlichkeit muss mitdiskutieren können"

Wien (OTS) - Die Grünen Leopoldstadt stellen zur morgigen Bezirksver- tretungssitzung einen Antrag auf Abhaltung einer bezirksweiten Bürgerversammlung, um das von den Wiener Sängerknaben geplante Projekt einer Konzerthalle am Augartenspitz öffentlich und umfassend zu diskutieren.

Bis zum heutigen Tag gab es von Seiten des Bezirksvorstehers keine klare Stellungnahme, ob er dieses Projekt befürwortet oder nicht. Die bisherigen Informationsveranstaltungen waren allesamt privat initiiert und politisch wenig verbindlich.

"Von einem Projekt Konzerthalle im Augarten ist der Bezirk in mehrfacher Hinsicht betroffen und es ist dringend notwendig, die Auswirkungen im Rahmen einer sachlichen und öffentlichen Diskussion darzulegen und zu bewerten", so die Klubobfrau der Grünen Leopoldstadt, Uschi Lichtenegger.

"Anträge auf Bürgerversammlungen wurden in der Vergangenheit von allen Fraktionen im Bezirk mitgetragen - wir gehen aus heutiger Sicht davon aus, dass auch der Bürgerversammlung zum Thema Augarten/Konzerthalle zugestimmt werden wird", so Lichtenegger. "Der Bezirksvorsteher ist bei der Terminvergabe dabei an keinerlei Fristen gebunden, wir hoffen aber doch, dass es rasch zu der Bürgerversammlung kommen wird, nämlich noch bevor die Baubescheide erlassen werden", so die Klubobfrau abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat
Mag. Katja Svejkovsky
Tel.: (++43-1) 4000 - 81814
Mobil: 0664 22 17 262
katja.svejkovsky@gruene.at
http://wien.gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKR0005