Lobau - SP-Hora und SP-Valentin: "Weg der Vernunft hat sich durchgesetzt!"

Wien (SPW-K) - "Der Weg der Vernunft hat sich als der richtige erwiesen: Die Stadt Wien hat von Anfang an auf konstruktive Gespräche gesetzt statt wie FPÖ und ÖVP gleich nach der Polizei zu rufen oder wie die Grünen nur Fototermine abzuhalten", sagten heute der Vorsitzende des Wiener Planungsausschusses, Karlheinz Hora, und der Vorsitzende des Umweltausschusses, Erich Valentin, zur heute präsentierten Einigung in der Lobau. "Deeskalation und Kooperation hatten für Bürgermeister Michael Häupl immer oberste Priorität - das wurde auch in allen gemeinsamen Diskussionen ausdrücklich betont."

Im Gegensatz dazu hätten FPÖ und ÖVP - zuletzt in der Gemeinderatssitzung am Freitag - lauthals nach Polizei-Aktionen in der Lobau gerufen, so Hora und Valentin weiter. "Diese Vorgangsweise hat die Stadt aber immer dezidiert abgelehnt - und es hat sich gezeigt, das ein Aufeinander-Zugehen und konstruktive Gespräche am ehesten zu einem für alle Beteiligten akzeptablen Ergebnis führen!" (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Klub Rathaus, Presse
Mag. Michaela Zlamal
Tel.: (01) 4000-81930
michaela.zlamal@spw.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10001